Der Kastanienbaum vor unserem Haus

Der Kastanienbaum vor unserem Haus
Herbstgedicht

Ein Kastanienbaum steht vor unserem Haus.
Er sieht im Herbst bunt und fröhlich aus.
Die gelben Blätter säuseln im Wind
und flüstern: “Sieh, wie die Zeit verrinnt!
Erst frühlingsjung, sommergrün, und schon bald
hängen wir herbstgelb, vertrocknet und alt
an unseren Zweigen. Das Ende ist nah.”
Und eines Tages ist es dann da.
Der Sturmwind fegt in die Zweige hinein.
Er lässt die Blätter wirbeln und schnei’n.
Wie Schneeflocken, so leicht und so munter,
trudeln sie auf den Boden herunter.
Ganz traurig und kahl sieht er nun aus,
der Kastanienbaum vor unserem Haus.
Doch verborgen wartet als kostbarer Schatz
in den Ästen eine Knospe am Blätterplatz.
Das Wunder, man kann es sehn,
wird im nächsten Frühjahr gescheh´n,
und alles fängt wieder von vorne an,
so wie es Jahr um Jahr stets von Neuem begann.

© Elke Bräunling

Über Elke

Elke Bräunling, Kinderbuchautorin

18. Oktober 2013 von Elke
Kategorien: Geschichten über Gefühle, Herbstgeschichten, Kindergedichte, Naturgeschichten | Schlagwörter: , , , , , , | 6 Kommentare

Kommentare (6)

  1. Pingback: Kastaniengeschichten » Elkes Kindergeschichten

  2. Pingback: Hier stellen sich die Herbstmonate vor | Herbstzeit

  3. Pingback: Die trotzige Kastanie | Herbstzeit

  4. Pingback: Das kleine grüne 'Stachelding'. Kastaniengedicht.

  5. Pingback: Die Kastanienfrau | Herbstzeit

  6. Pingback: Die Kastanienfrau -

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen