Nico und das neue Wort

Worte können ganz schön lustig sein

Nico liebt es, Worte zu sammeln. Er ist ein Wortsammler. So wie andere Spielzeugautos, Fußballbilder, Monsterfiguren und andere Dinge sammeln, spitzt Nico immer und überall die Ohren nach neuen, frechen Worten. Hat er eines gefunden, sagt er es wieder und wieder, bis er es nicht mehr leiden mag oder bis er ein neues Witzwort gefunden hat.
Gestern hat Nico ein neues Wort aufgeschnappt, das er ganz toll findet. Onkel Felix hat es gesagt, als er von seinem Chef erzählt hat. „Der Meier, diese Pappnase …“ hat er erzählt.
Weiter zugehört hat Nico nicht, denn er musste über die ‚Pappnase’ zu sehr lachen, und auch Mama und Papa haben gelacht, als Onkel Felix mit seinem Bericht geendet hat. Unter einer ‚Pappnase’ kann sich Nico zwar nicht viel vorstellen, doch es muss ein sehr witziges Wort sein, und Nico nimmt es gleich zu seiner Wortsammlung dazu.
„Du Pappnase“, sagt Nico am nächsten Tag zu Max in der Schule. „Diese Rechenübung begreifst du nie!“
„Pappnase?“ Max starrt Nico an. „Wer hat eine Pappnase?“
Nico lacht. „Ich sag´s ja. Doof bist du. Ganz einfach.“
„Gar nicht einfach.“ Max schweigt beleidigt.
Nico aber hat nun ein neues Lieblingswort und das heißt: ‚Pappnase’. Er sagt es zu fast jeder Gelegenheit – und wundert sich, dass alle, zu denen er das Wort sagt, das Gesicht verziehen oder wütend werden. Warum nur? Pappnase ist doch bloß ein Spaßwort. Es dauert nicht lange, und alle sagen ‚Pappnasen-Nico’ zu Nico.
Eines Morgens liegt auf Nicos Bank eine Nase. Sie ist aus Pappe, hat ein Band, so dass man sie sich aufsetzen kann, und sie sieht wie eine Clownsnase aus: rund, dick, knubbelig und rot.
„Was ist das?“ Nico sieht seine Klassenkameraden fragend an.
„Eine Pappnase, du Pappnase!“, ruft Max und lacht. „Ist doch klar, oder?“
„K-k-klar“, stammelt Nico und weiß nicht, ob er lachen oder sich ärgern soll. Er überlegt, dann nimmt er die Pappnase und setzt sie sich auf. Witzig sieht das aus und alle in der Klasse lachen.
Nico begreift nicht mehr, weshalb er das Wort ‚Pappnase’ so toll gefunden hat. Seit gestern nämlich kennt er ein neues Wort, das, so findet er, noch viel witziger klingt. Er blickt seine Freunde an und ruft: „Super, ihr Scherzkekse!“
Dann lacht er – und fast sieht er dabei aus wie ein Clown aus mit einer dicken, roten, kubbeligen Pappnase.

© Elke Bräunling

Über Elke

Elke Bräunling, Kinderbuchautorin

10. Januar 2014 von Elke
Kategorien: Familiengeschichten, Freundschaftsgeschichten, Gutenachtgeschichten, Schulgeschichten, Spaßgeschichten | Schlagwörter: , , , , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen