Die Fastnachtswette

Wetten sind so eine Sache, besonders zur Fastnachtszeit. Wie Anna und Mara Papa mit einer Wette vom Sofa zum Fastnachtsumzug locken

Dieses Jahr hatte Papa keine Lust auf Fasching. Schon gar nicht mochte er mit zum Faschingsumzug gehen.
„Ach, komm doch mit!“, bettelten Anna und Mara. „Bitte, bitte!“
Aber immer wieder brummelte Papa: „Nein, meine Süßen. „Ich habe keine Lust und basta!“
Und so sehr Anna und Mara auch bettelten und schmeichelten, Papa tat, als hörte er es nicht.
„Ich wette“, sagte Anna auf einmal, „dass du doch mitkommst.“
„Schon verloren“, grinste Papa. „Mich legt ihr nicht ´rein.“
„Und wenn wir es doch schaffen?“, fragte Mara.
„Hoho! Keine zehn Pferde bringen mich heute aus dem Haus. Ihr könnt es ruhig probieren“, antwortete Papa.
„Mit allen Tricks?“, fragte Anna.
„Jadoch!“ sagte Papa ungeduldig. „Mit allen Tricks der Welt.“
Alle Tricks der Welt? Das hatte er ja nur gesagt, damit er seine Ruhe hatte. Gemein.
Die Schwestern dachten nach. Wie könnten sie Papa übertölpeln? Wenn es nicht mal zehn Pferde schafften, ihn zum Fasching zu überreden…?
„Zehn Pferde nicht!“ rief Anna plötzlich und grinste. „Aber Tante Ida…!“
„Tante Ida?“, wunderte sich Mara. „Wieso gerade Tante Ida?“ Die nämlich mochte Papa auf den Tod nicht leiden, weil sie immer alles besser wusste und ´Haare auf den Zähnen´ hatte.
„Ganz einfach“, grinste Anna, und sie tuschelte Mara ihren Plan ins Ohr. Dann ging sie ins Wohnzimmer und baute sich vor Papa auf. „Ich geh schon mal vor“, sagte sie laut. „Ich muss noch bei Pit etwas für mein Kostüm abholen!“
„Na, dann tschüs, meine Süße“, rief ihr Papa hinterher. „Und amüsier dich gut!“ Dann legte er sich faul mit seiner Zeitung aufs Sofa.
Wenig später, als Mara mit Mama dann auch gehen wollte, läutete das Telefon. Mara nahm den Hörer ab. Es war Anna.
„Oh, Tante Ida!“, flötete Mara ins Telefon. „Guten Tag… Ja, mir geht´s gut. Ich gehe mit Mama und Anna zum Faschingsumzug! … Oh, du willst uns besuchen? Schade…! Papa? Ja, der ist da… Ich sage ihm Bescheid, dass du kommst. Tschüs, Tante Ida.“
Puh! Mara wischte sich den Schweiß von der Stirn? Nur schwer konnte sie sich das Lachen verkneifen, doch Papa merkte es zum Glück nicht. Blitzschnell sprang er vom Sofa und heulte los:
„Waaas? Tante Ida kommt? Heute? Oje! Ausgerechnet diese olle…“
Er brummte noch etwas, was keiner verstehen konnte und lief aufgeregt hin und her. „Was soll ich denn jetzt machen?“, fragte er, und seine Stimme klang verzweifelt.
Mara und Mama mussten lachen.
„Kaufe beim Bäcker etwas Kuchen“, schlug Mama vor, „und koche Kaffee. Aber pass auf, Tante Ida mag ihren Kaffee nicht so stark.“
„Und am liebsten“, feixte Mara, „isst sie Kirschtorte.“
„Wir gehen jetzt“, sagte Mama. „Grüße Tante Ida von uns.“
„Ja, tschüs und viele Grüße“, rief auch Mara.
„Ha-ha-haaaalt!!!“ schrie Papa. „Wartet! Ich komme mit! Nur fünf Minuten, dann bin ich fertig.“
Na, die fünf Minuten warteten Mara und Mama gerne. Es wurde dann ein toller Faschingstag, der auch Papa Spaß machte. Er hatte nämlich oft gelacht, selbst als Anna und Mara ihm später die Sache mit dem ´Tante-Ida-Trick´ beichteten.
© Elke Bräunling

Weitere Fastnachtstexte findet ihr hier:

Erzählungen
Die Fastnachtswette
Ein Revolver für Ritter Jan
Revolverheld Pit-the-Kid
Nora will nicht Prinzessin sein
Kicherfröhliche Grinsemasken
Gespenster brauchen keine Revolver

Märchen
Die fünfte Jahreszeit
Als der Frühling Fastnacht feierte
Der Winter und der närrische Narr
Als die Februarfee ihr buntes Winterlied sang
Vom fröhlichen Monat Februar
Der Drache und die Ritter
Der kleine Rabe und der Luftschlangenbaum
Der kleine Wintergeist feiert Fasching
Der kleine Wintergeist und der Faschingszauberer
Fratze und Clownsgesicht
Die Fastnachtshexe und der seltsame Zauberer
Weg mit dem Fastnachtsmuffel!
Als der Fastnachtskrapfen auf Reisen ging
Der Fastnachtsschneemann
Der Clown, der nicht mehr lachen konnte

Reime
Krachmacherfasching
Der Winter und die Fastnachtsnarren
Der traurige Clown
Fastnachtshexentreiben
Maskenball ist heute – Ein Fastnachtsspiel in Versen

Viele dieser Geschichten findest du auch in diesem Buch und Ebook:
Fasching, Fastnacht, Karneval


Taschenbuch:Fasching, Fastnacht, Karneval: Geschichten, Märchen, Gedichte und Lieder
Ebook:Fasching, Fastnacht, Karneval: Geschichten, Gedichte und Lieder für Kinder
Information

Profilbild von Elke

Über Elke

Elke Bräunling, Kinderbuchautorin
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Familie und Zuhause, Spiel und Spaß und getaggt als , , , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

12 Responses to Die Fastnachtswette

  1. Pingback: Fastnachtsgeschichten » Elkes Kindergeschichten

  2. Pingback: Der Winter und der närrische Narr | Winterzeit

  3. Pingback: Der Clown und die Grinsgesichter | Winterzeit

  4. Pingback: Fastnachtsgeschichten | Winterzeit

  5. Pingback: Die Jahreszeiten und der Fasching | Winterzeit

  6. Pingback: Fratze und Clownsgesicht | Winterzeit

  7. Pingback: Der Winter und die Fastnachtsnarren » Elkes Kindergeschichten

  8. Pingback: Die bunte Spur im Schnee | Winterzeit

  9. Klaus-Dieter sagt:

    tolle Geschichten, danke , habe schon angefangen mit dem Lesen, wünsche einen guten Tag

  10. Profilbild von Elke Elke sagt:

    Hallo Dieter, wie schön, dass du hierher gefunden hast. Das freut mich sehr.
    Lieber Gruß zu dir und ein schönes Wochenende
    Ele,
    (die Märchenfrau)
    <3

  11. Klaus-Dieter sagt:

    Liebe Elke, finde ich auch, eine gute Woche soll es werden

  12. Profilbild von Elke Elke sagt:

    Danke, lieber Klaus. Nass und stürmisch, wie mir scheint, aber auch mit vielen Lichtblicken.
    Ein Sonnenstrahl für Dich!
    🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *