Der Glitzer-Osterhase

Von echten und unechten und prächtig glitzernden Osterhasen

Am Ostermorgen saß ein prächtiger, rosafarbener Hase mit langen, silbrigen Ohren im Gras hinter dem Kirschbaum. Schön sah er aus, glitzernd und glänzend. Und in allen Farben glitzerten und glänzten im Licht der Morgensonne auch die bunten Eier, die jemand rings um ihn herum im Gras verstreut hatte. Schön sah das aus. Ein Bild, das die Herzen aller Kinder zum Freudehüpfen brachte.
Der Feldhase, der auf seinem Morgenspaziergang wie jeden Tag am Kirschbaum vorbeikam, wunderte sich sehr über diesen fremden Gesellen. So einem prächtigen Glitzerhasenkerl ist er auf seinen Streifzügen durch die Gärten, Wiesen und Felder noch nie begegnet.
„Nanu?“, brummte er. „Gibt es dich wirklich? Bislang habe ich dich nur auf großen Werbeplakaten am Stadtrand gesehen.“
Der Rosa-Osterhase lächelte den Feldhasen mit einem freundlichen Glitzerlächeln an und schwieg.
„Also, wie ein rechter Hase siehst du nicht aus“, meinte der Feldhase. Neugierig beschnupperte er den Fremden von allen Seiten. „Und wie du duftest! Hm! So süß! Du musst ein ganz besonderer Hase sein! Oder?“
Der Rosa-Osterhase lächelte und schwieg.
„Hübsch bist du mit deinem Glitzerfell!“, fuhr der Feldhase fort. „Man könnte direkt neidisch werden.“
Der Rosa-Osterhase lächelte und schwieg.
„Und wie lieb du lächelst!“, staunte der Feldhase, der sich ein bisschen verliebt hatte. „Sag, möchtest du mit mir kommen?“
Der Rosa-Osterhase lächelte und schwieg.
Da lächelte der Feldhase zurück. Und so saßen sie im Gras hinter dem Kirschbaum, sahen sich an und lächelten und schwiegen und lächelten und lächelten, bis es dem Feldhasen zu dumm wurde. Vor lauter Lächeln taten ihm die Backen schon weh. Und ihm war langweilig.
„Schönsein ist doof“, brummelte er und hoppelte davon.
Von nun an machte er einen weiten Bogen um all die glitzerbunten Hasen, die er an jenem Morgen überall ringsum in den Gärten traf.

© Elke Bräunling

Aus dem Buch:

Taschenbuch: Eine Geschichte für Dich – Ostern: Ostergeschichten und -lieder fuer Kinder
Ebook:Eine Geschichte für Dich: Ostern

Information

Über Elke

Elke Bräunling, Kinderbuchautorin

03. April 2014 von Elke
Kategorien: Frühlingsgeschichten, Naturgeschichten, Tiergeschichten | Schlagwörter: , , , , , , , | 4 Kommentare

Kommentare (4)

  1. Viele Dank für diese tollen herzerfrischenden Kindergeschichten. Ich lese meinem erst 2 1/2 Monate alten Sohn nun jeden Abend 1 oder 2 dieser tollen, liebevoll geschriebenen und auch nicht zu kurzen Geschichten vor. Auch wenn er sie noch nicht verstehen kann, schläft er durch den Klang meiner Stimme sehr schnell ein. Wir freuen uns auf weitere Geschichten.

  2. ihr habt echt gute Geschichten

  3. Danke
    🙂

  4. Ich danke auch – für diesen lieben Kommentar. Habt weiterhin viel Spaß mit den Geschichten, beim Vorlesen, Zuhören, Träumen …
    Lieber Gruß
    Elke

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


%d Bloggern gefällt das: