Als der traurige König lachte

Ein Wunschring liegt im Sandkasten. Und Mia hat auch gleich einen Wunsch. Einen Wunsch für den traurigen König Nirgendwer im Lande Nirgendwo

Mia möchte eine Sandkastenburg bauen. Eine Königsburg, die so groß und prachtvoll ist wie die Burg von König Nirgendwer im Lande Nirgendwo. Dessen Geschichte hat ihr Mama gestern erzählt. Nun stellt sich Mia vor, wie dieser strenge König, der noch nie in seinem Leben den Mund zu einem kleinen Lächeln verzogen hat, auf dem Burgturm steht und vergeblich versucht, das Lachen zu lernen.
Mia hat Mitleid mit dem armen König. Es ist gemein, findet sie, wenn man nie lachen kann. Sie überlegt, wie man sich wohl fühlt, wenn man immer nur langweilig ernst ist?
Darüber denkt Mia beim Burgbauen nach. Sie gräbt und schaufelt und baut. Plötzlich schimmert es silbrig im Sand. Neugierig greift Mia nach dem Glitzerding. Es ist ein Ring.
„Toll!”, ruft Mia und steckt sich den Ring an den Finger.
„Hallo”, antwortet ein Stimmchen. „Schön, bei dir zu sein.”
Mia blickt sich suchend um. „Wer bist du und wo bist du?”
„An deinem Finger”, quäkt es. „Ich bin ein Wunschring und ich kann dir einen Wunsch erfüllen. Aber nur, wenn dir sofort und auf der Stelle etwas zum Wünschen einfällt.”
Ein Wunsch? Sofort und auf der Stelle? Gar nicht einfach. Und weil Mia die ganze Zeit nur an den armen, ernsten König gedacht hat, ruft sie schnell:
„Ich will König Nirgendwer auf Burg Nirgendwo lachen sehen!”
„Hahaha! Höhöhö! Hihihi!”, dröhnt es da auch schon fröhlich und laut, und Mia findet sich vor einer prächtigen Ritterburg, auf deren Turmspitze ein lachender Mann steht, wieder.
Mia staunt. Ist es der ernste König Nirgendwer, der so herzlich lacht, dass die Krone auf seinem Kopf wackelt? Lustig sieht das aus, und Mia muss auch lachen.
Schließlich wischt sie sich die Tränen aus den Augen, und als sie wieder aufschaut, ist die Burg Nirgendwo mit dem lachenden König verschwunden. Alleine sitzt Mia wieder im Sandkasten. An ihrem Finger funkelt es silbrig. Ein Ring aus Blech ist es. Zum Dosenöffnen. Da muss Mia noch mehr lachen. Was für ein Tag das heute ist! Schön und zum Kringeln komisch.

© Elke Bräunling

Über Elke

Elke Bräunling, Kinderbuchautorin

02. Mai 2014 von Elke
Kategorien: Geschichten über Gefühle, Spaßgeschichten, Traumgeschichten | Schlagwörter: , , , , , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen