Das Eisblumenzauberbild

Das Eisblumenzauberbild – Eine Traumgeschichte und/oder Fantasiereise

Seit Tagen weht ein eisiger Wind von Osten und es ist zu kalt, um draußen zu spielen.
Enttäuscht sitzt du in deinem Zimmer und malst ein Bild. Ein Bild von einem Schneewinter ohne bitterkalten Frost.
„Doofer Winter!“, maulst du. „So machst du mir keinen Spaß.“
„Keinen Spaß? Oha! Oho!“, hörst du da ein Stimmchen vom Fenster her.
Es kichert hell, das Stimmchen.
Schnell schaust du zum Fenster hinüber.
Ein kleines Licht tanzt über die Fensterscheibe. Blitzschnell wirbelt es hin und her und auf und ab. Es verwandelt das Fenster in ein Eisblumen-Zauberbild, das im Licht der Sonnenstrahlen in allen Farben funkelt und glänzt.
“Oooh!“, staust du. „Wie schön das ist!“
Du betrachtest dir das Bild genauer. Blumen, viele, kleine und große, ‚blühen’ auf diesem Zauberbild. Blumen, die du noch nie gesehen hast.
“Schööön!“, freust du dich. „Was sind das für Blumen?“
„Eisblumen“, antwortet das Stimmchen. „Aus dem Blumengarten der Eiskönigin … und das da ….”
Wieder blitzt es und ein Schloss mit zwei goldenen Türmen erscheint nun wie von Geisterhand gemalt auf der Fensterscheibe. “Das ist das Schloss des Winterkönigs. Hier leben wir Eisgeister, wenn wir nicht gerade auf der Erde zu tun haben.”
“Ohhh?” Du bist begeistert. Eisblumen kennst du nämlich nur aus Märchen oder aus Omas ‚Von-früher-Geschichten’.
“Das ist ja wie im Märchen!”, rufst du.
“Wir sind ein Märchen”, sagt eine andere fremde Stimme, und ein hagerer Mann mit langem Eiszapfenhaar, Reifbart und einem weiß blinkendem Umhang blickt von der Fensterscheibe zu dir herüber. Neben ihm sitzt eine Prinzessin mit langem Lockenhaar, das im Licht der Sonne silbern glänzt. Sie lächelt.
“Hallo”, flüsterst du.
Die Eisprinzessin lächelt wieder und der Mann, der kein anderer als der Eiskönig ist, winkt dir zu.
In diesem Moment purzeln viele kleine Reifsternchen von seinem Umhang herab in dein Zimmer herein.
“Jedes Sternchen”, erklärt der Eiskönig, “schenkt dir einen Wintertraum. Und in jedem Traum findest du eine Geschichte, ein Lied, ein Gedicht, ein Bild oder eine Idee zum Malen oder Basteln oder Spielen. Nun ruhe dich aus und träume dir deinen Wintertraum – und bald werden wir uns wiedersehen.“
“Danke”, sagst du schnell. “Aber warum wollt ihr schon gehen, ich …”
Doch da ist das Fenster wieder blitzblank. Draußen dämmert es und du sitzt wieder vor deinem Schneebild und hältst die Malstifte in der Hand
Du wunderst dich. Ob du den Besuch der Eisgeister eben nur geträumt hast?“
Da blinkt vom Fenster her ein Reifsternchen zart auf.
Du lächelst.
“Ein schöner Wintertag ist das”, murmelst du. “Danke, ihr Wintergeister!”

© Elke Bräunling

Diese Fantasiereise findest du neben viele anderen Fantasiereisen, Traumreisen und Wintermärchen in dem Buch:

NEU ERSCHIENEN: Eine Fantasiereise für Dich – WINTER


Taschenbuch:Eine Fantasiereise für Dich – Winter: Fantasiereisen für Kinder
Ebook:Eine Fantasiereise für Dich – WINTER: Fantasiereisen und Märchen für Kinder

Die Fantasiereisen, Entspannungsübungen, Fantasiegeschichten, Gedichte, Märchen und kleine Arbeitsanleitungen in diesem Buch bringen den Winter ins Kinder- und Schulzimmer.
„… Du schließt die Augen und malst dir in Gedanken eine Schneelandschaft aus. Du siehst das klare Weiß des Schnees, das sich am Horizont mit dem Tiefblau des Winterhimmels vereinigt. Die Strahlen der Wintersonne bemalen das Weiß mit einem zart goldenen Schimmer. Viele Millionen und mehr funkelnder Schneesternchen verwandeln das Schneeland in ein Märchenland. Schön sieht das aus und du wünschst dir, für ein Weilchen in diesem Schneemärchenland zu Gast zu sein…“
Diese Fantasiereisen sind praxiserprobt und empfohlen für Kindergarten, Schule, Familie
Information

Über Elke

Elke Bräunling, Kinderbuchautorin

06. Januar 2015 von Elke
Kategorien: Fantasiereisen, Geschichten über Gefühle, Traumgeschichten, Wintergeschichten | Schlagwörter: , , , , , , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


%d Bloggern gefällt das: