Wollen wir wieder gut sein?

Wenn Freunde wütend aufeinander sind und streiten, fühlt sich das gar nicht gut an

Auf dem Schulhof raufen sich die Freunde Tim und Hannes. Sie sind wütend aufeinander. Sehr wütend sogar. Die anderen Kinder wundern sich. Die beiden streiten doch sonst nie! Jedenfalls bis gestern. Da ist Hannes alleine mit Tabea zur Eisbude gegangen, ohne auf Tim zu warten. Das hat Tim so wütend gemacht, dass er Tabea sein Fahrrad geliehen hat. Das neue Fahrrad, das eigentlich keiner fahren darf außer Tim. Nicht einmal sein bester Freund Hannes.
„Du bist gemein!“, schreit Hannes den Freund nun an.
„Ph“, macht Tim. „Muss ich dich fragen, wem ich mein Rad leihe?“
„Mir hast du es nicht gegeben“, wütet Hannes.
„Weil es neu ist“, trumpft Tim auf.
Hannes ballt die Fäuste.
Tim grinst. „Vor dir hab ich keine Angst. Hau doch zu!“
„Na warte!“ Hannes will zuschlagen, doch Herr Berger trennt die beiden Kampfhähne. „Ich möchte nicht wissen, warum ihr so wütend aufeinander seid“, sagt er. „Aber enttäuscht bin ich.“
Enttäuscht sind auch Tim und Hannes, als sie später im Klassenraum sitzen und nach der Schule den Heimweg getrennt antreten. Und auch traurig sind sie.
„Nie hätte ich gedacht, dass Hannes so sauer auf mich sein kann“, murmelt Tim, als er am Nachmittag auf dem Spielplatz verdrossen vor sich hinblickt. Er langweilt sich.
Auch Hannes weiß nichts mit sich anzufangen. Er sitzt auf der Schaukel und linst zu Tim hinüber.
„Und das alles bloß wegen einem Fahrrad“, murmelt er.
„Hannes, Tim, habt ihr Lust auf ein Fußballspiel?“, rufen plötzlich Tabea und die anderen Kinder.
Fußball? Immer! Aber …? Verlegen sehen sich die Freunde an.
Ein scheues Lächeln überzieht Tims Gesicht. Da kann auch Hannes nicht mehr ernst bleiben. Langsam trottet er zu Tim und den anderen Kindern hinüber.
„Wollen wir wieder gut sein?“, fragt er.
Tim nickt. „Und wie!“ Schnell greift er nach Hannes´ Hand. „Und mein Fahrrad kannst du dir so oft ausleihen wie du magst.“
„Blödes Fahrrad“, brummt Hannes und grinst. „Stimmt“, murmelt Tim und grinst auch. Dann laufen beiden los, um den anderen Kindern den Ball abzujagen.

© Elke Bräunling

Über Elke

Elke Bräunling, Kinderbuchautorin

13. April 2015 von Elke
Kategorien: Freundschaftsgeschichten, Geschichten über Gefühle, Schulgeschichten | Schlagwörter: , , , , , , | 2 Kommentare

Kommentare (2)

  1. Ich suchte nach einer Geschichte für Kinder zum Thema Streit und Versöhnung. Da stieß ich über die Suchmaschine auf diese Geschichte, die mir brauchbar erschien. Habe sie dann heute im Gottesdienst eingesetzt und fand sie gut. Danke für die Veröffentlichung!

  2. Bitteschön. Ich hoffe, sie kam gut an, die Geschichte?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen