‚Knoblauchfresser‘

Von leckerem Essen, einer Grillparty und dummen Vorurteilen

Alle sagen ´Knoblauchfresser´ zu Izim. Das war schon immer so, im Kindergarten, in der Schule und auf dem Spielplatz. Izim lacht dann nur. Er ist wie all seine Freunde in Deutschland geboren und fühlt sich gar nicht mehr so sehr als Türke. Und weil Izim auch nicht öfter nach Knoblauch riecht wie die anderen Kinder, lacht er friedlich, wenn man ihn ´Knoblauchfresser´ nennt. Es ist einfach so.
Heute hat Chris Meier Geburtstag. Er hat die ganze Klasse eingeladen, und weil es ein sonniger Tag ist, feiern die Kinder im Garten. Es ist ein gelungenes Fest mit viel Kuchen, Toben, Wettspielen und Lachen. Der Höhepunkt aber ist die Sache mit der selbstgebauten Feuerstelle hinten im Garten. Den halben Nachmittag haben die Kinder diese Feuerstelle nach Anleitung von Chris´ Vater gebaut, und nun bereiten sie sich selbst ihr Essen am Feuer zu. In der Glut liegen Kartoffeln, und mit Stecken halten die Kinder aufgespießte Würstchen, Fleischbällchen, Käse- und Gemüsestücke und Brote über die Glut so, wie früher die Räuber im Wald ihr Essen gegrillt haben. Es duftet lecker, und alle essen so viel, bis sie pappsatt sind. Besonders gut schmecken die Fleischbällchen. Sie riechen auch lecker würzig. Hmm! Nur Izim isst keine Fleischbällchen und Würstchen. In seiner Religion darf er kein Schweinefleisch essen. Für Izim ist das kein Problem, denn auch die Kartoffeln, das Gemüse, der Käse und die Salate schmecken prima, und Izim wird genauso satt wie seine Freunde.
Müde vom Tag und träge vom Essen warten die Kinder am Abend schließlich auf ihre Eltern, die zum Abholen vorbeikommen.
“Oha!”, ruft Annas Vater. “Hier riecht es aber lecker. Mir scheint, ihr habt ein ganzes Knoblauchfeld aufgegessen. Das erinnert mich an unseren Urlaub in der Türkei. Dort hat es auch immer so köstlich fein geduftet.”
Frau Meier lacht. “Das waren die Fleischbällchen”, sagt sie.
“Und die haben toll geschmeckt”, rufen die Kinder.
Annas Vater muss auch lachen. “Man riecht es? Hoho! Wie ihr alle duftet! Hoho!”
“Knoblauchfresser sind wir!”, ruft da Izim laut und fängt an zu lachen. “Heute sind wir ALLE Knoblauchfresser. Mit und ohne Fleischbällchen. Haha!”
Verdutzt blicken die Kinder Izim an. Dann müssen auch sie lachen, und am lautesten lacht Izim, der ‚Knoblauchfresser‘.

© Elke Bräunling

Über Elke

Elke Bräunling, Kinderbuchautorin

07. Juli 2015 von Elke
Kategorien: Familiengeschichten, Freundschaftsgeschichten, Geschichten über Gefühle, Mutgeschichten, Sommergeschichten | Schlagwörter: , , , , , , , , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen