Die Flohmarktflöhe

Die Flohmarktflöhe

Hungrig hockten zwei Flöhe im Busch. Sie warteten auf ein Tier, um sich in dessen Fell zu graben und frisches Blut zu saugen.
„Heute ist Flohmarkt“, sagte einer.
„Ob es dort frisches Blut gibt?“, fragte sein Kollege.
„Lass uns einen Hund suchen, der uns zu diesem Flohmarkt bringt!“
„Einverstanden.“
Geduldig warteten die beiden Flöhe. Aber kein Hund kam vorbei, keine Katze, nicht einmal eine klitzekleine Maus. Nur viele Menschen drängelten sich auf dem Bürgersteig unter ihnen.
„Zu dumm, dass ich kein Menschenfloh bin“, murmelte einer der Flöhe. „Ich bin hungrig.“
In diesem Augenblick kam ein kleines Mädchen an der Hand seines Vaters. Es trug einen großen, struppigen Teddy im Arm. Einen Teddy vom Flohmarkt.
„Ein Felltier!“, rief einer der Flöhe. „Auf zum Sprung!“
Und als der Kopf des Teddys den Busch streifte, sprangen sie ab und landeten im dichten Teddyzottelfell.
„Toll!“, freuten sich die beiden Flöhe. „Das wäre geschafft.“
„Toll!“, sagte im gleichen Augenblick das Mädchen zu seinem Vater. „Dieser Flohmarktteddy ist der schönste Teddy auf der Welt. Stimmt´s?“
„Stimmt.“ Der Vater lachte und das Mädchen rief fröhlich:
„Flohmarkt ist prima!“
„Und wie!“ riefen die Flöhe im Fell des Teddybären. „Aber jetzt haben wir Hunger.“
Eilig begannen sie sich durch das dichte, verfilzte Bärenfell zu wühlen, um endlich ihre Rüssel durch die Haut des Bären zu pieken und leckeres Blut zu saugen.
Aber was war das? Dieses seltsame Tier hatte ja gar keine Haut. Es roch auch so fremdartig und gar nicht nach einem echten Felltier. So ein Reinfall!
„Flohmarkt ist doof“, meinte einer der Flöhe. Das fand auch die Mutter des Mädchens, als es mit seinem Vater und dem schmutzigen Flohmarktteddy nach Hause kam.
„Was habt ihr denn da mitgebracht?“, rief sie. „Bestimmt ist dieser Bär voller Flöhe!“
Und eins, zwei, drei bestäubte sie das Bärenfell mit einem so stinkenden Puder, dass es den beiden Flöhen den Atem verschlug.
„Nie mehr Flohmarkt!“, schrien sie und machten, dass sie fort kamen.
© Elke Bräunling


Eine längere Fassung dieser Geschichte findet ihr hier: Die Flöhe und der Flohmarkt

Über Elke

Elke Bräunling, Kinderbuchautorin

18. Juli 2015 von Elke
Kategorien: Spaßgeschichten, Tiergeschichten | Schlagwörter: , , , , , , | 1 Kommentar

1 Kommentar

  1. Pingback: Die Flöhe und der Flohmarkt » Elkes Kindergeschichten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen