Mia und der Wetterzauberer

Ohne Wetterstab keine Sonne, sagt der Wetterzauberer zu Mia

Mia sitzt auf ihrer Schaukel und wartet auf die Sonne.
„Hey, ich will Sonne haben!”, ruft sie.
„Geht nicht.”
Ein Zwerg mit Glitzerumhang plumpst vor Mia auf den Boden.
„Ein Vogel hat die goldene Sonnenspitze meines Wetterstabs gestohlen. Seither kann ich die Wolken nicht mehr wegzaubern.” Erregt deutete das Männlein, das niemand anderes als der Wetterzauberer ist, auf die Bäume.
„Hier irgendwo muss dieser Dieb sein Nest haben.“
„Zaubere doch den Vogel mit der Sonnenspitze hierher!”, schlägt Mia vor.
„Bin ich ein Vogelzauberer?” Empört sieht das Männlein Mia an. „Ich kann Wetter zaubern, aber ohne meine funkelhelle Sonnenspitze zaubert mein Stab nur trübe Wolken. Ist das nicht ärgerlich?”
„Sehr ärgerlich”, sagt Mia. Dann hat sie eine Idee. Sie nimmt einen Streifen Kaugummi, wickelt ihn aus und heftet die silberhelle Folie an die Spitze des Stabes.
„Nun zaubere!”
„Wirklich?”, fragt das Wettermännlein. Dann stellt es sich auf den Rasen und sagt seinen Zauberspruch auf:
„Silberhell und funkelklar. Sonnenstrahlen immerdar. Abraxabra, brorom! Sonne! Eile! Komm!”
Aber nicht die Sonne ist´s, die diesem Ruf folgt, nein, eine Elster fliegt schnurstracks auf den kleinen Wetterzauberer zu und pickt nach dem glänzenden Wetterstab.
„Juchhu!”, ruft Mia. „Ich weiß, wo wir deine Sonnenspitze finden.” Sie kennt die Elster nämlich gut. Es ist die gleiche, die Mamas Ring stibitzt und in ihrem Nest im Nussbaum versteckt hat.
Schnell saust Mia ins Haus, zieht den langen Bambusstab aus der Gummibaumpflanze, lehnt sich aus dem Fenster und stochert mit dem Stab im Elsternest herum. Viele Glitzergegenstände fallen vom Nest auf die Terrasse hinunter. Auch die Sonnenspitze.
„Juchhu!”, ruft Mia wieder und eilt zu dem Wettermännlein zurück. Sie setzt die Sonnenspitze auf den Wetterstab, und noch ehe der Zauberer sein Sprüchlein aufsagen kann, lugen schon die ersten Sonnenstrahlen durch die Wolkendecke.
© Elke Bräunling

Diese Geschichte findest du in einer längeren Fassung hier: Als Mia dem Wetterzauberer beim Zaubern half

Über Elke

Elke Bräunling, Kinderbuchautorin

30. Juli 2015 von Elke
Kategorien: Naturgeschichten, Sommergeschichten, Traumgeschichten | Schlagwörter: , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

1 Kommentar

  1. Pingback: Als Mia dem Wetterzauberer beim Zaubern half » Elkes Kindergeschichten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen