Spitznamen und die Angst vor der Schule

Die Ferien gehen zu Ende und Gina hat Angst vor der Schule. Wegen ihres Spitznamens

„Schule ist doof“, sagte Gina zu ihren Freunden.
„Warum das denn?”, fragte Alex.
„Weil ich immer rot im Gesicht werde“, sagte Gina. „Dann sagen alle ‚Gina-Glühwürmchen’ zu mir. Gemein ist das.“
„Bei uns kriegst du doch auch keinen roten Glühwürmchen-Kopf!“, wunderte sich Tom.
„Zu mir“, gestand Paule, „sagen sie ´Streichhölzchen-Paule´. Weil ich so streichholzdünn bin.“
„Und was machst du da?“, fragte Gina.
Paule grinste. „Ich zeige ich es ihnen. Im Sport. Streichholzleute sind nämlich mächtig flink.“
„Toll.“ Die Freunde staunten.
„Zu mir sagen sie ‚langer Alex‘”, meinte Alex.
„In meiner Klasse heißt einer ‚Jonas-Fettfleck‘“, sagte Tom. „Und dann gibt es noch ‚Uli-Stotterhase‘, die ‚Strebhuhn-Petra‘ und ‚Anna-Tränentier‘. Mich nennen sie
‚Brillenschlange‘. Aber ich mache mir einfach nichts daraus und grinse. Bei doofen Spitznamen darf man nie zeigen, dass man sich ärgert. Das freut die anderen nur.“
Die Freunde nickten.
„Grinsen ist immer gut.“ Paule lachte.
„Es ist trotzdem doof, wenn ALLE immer blöde gucken und lachen“, sagte Gina.
„Möchtest du lieber Gina-‚Fettfleck‘ heißen?“, fragte Alex. „Oder ‚Stinkmorchel‘-Gina? Oder vielleicht Gina-‚Eierkopf´‘?“
„Ich habe keinen Spitznamen und das ist auch doof“, meinte Mara. „Bestimmt mag mich keiner leiden.“
„Nein, mich mag keiner leiden. Wegen dem Glühwurm“, trumpfte Gina auf.
„Wie sieht ein Glühwürmchen überhaupt aus?“, fragte Mara.
Gina schwieg. Ein Glühwürmchen stellte sie sich als einen fetten Erdwurm mit knallrotem Vollmondkopf vor. Aber sollte sie DAS ihren Freunden sagen? Nein. Gina schüttelte sich und tat sich schrecklich leid. Es war nicht einfach, mit einem hundsgemeinen Spitznamen zu leben. Schule schwänzen aber war auch nicht einfach. Was tun? Sie grinste. Zum Üben. Damit sie morgen, wenn jemand ‚Gina Glühwürmchen‘ sagen wurde, so richtig breit und spöttisch zurück grinsen konnte.
© Elke Bräunling

Zu dieser Geschichte findest du hier eine längere Fassung: Der Spitzname ‚Glühwürmchen‘ klingt lieb, oder?

Über Elke

Elke Bräunling, Kinderbuchautorin

12. August 2015 von Elke
Kategorien: Freundschaftsgeschichten, Geschichten über Gefühle, Mutgeschichten, Schulgeschichten, Sommergeschichten | Schlagwörter: , , , , , , , , | 1 Kommentar

1 Kommentar

  1. Pingback: Der Spitzname ‚Glühwürmchen’ klingt lieb, oder? » Elkes Kindergeschichten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


%d Bloggern gefällt das: