Als der kleine Rabe das Riesenrad besuchte

Der kleine Rabe entdeckt den Jahrmarkt

Seit einigen Tagen hallte Musik und Menschenlachen von der kleinen Stadt zum Wäldchen herüber. Was war da los?
Der kleine Rabe war neugierig und flog ins Städtchen. Dort ging es laut zu und auf dem großen Platz stand ein aufregendes Ding. Es sah aus wie ein buntes Luftrad.
”Was ist das?”, fragte der kleine Rabe die Amsel, die auf einem Hausdach saß und vergebens gegen die Musik anzusingen versuchte.
”Die Menschen nennen es ´Kirmes´ oder ´Rummel´”, antwortete die Amsel. ”Jedes Jahr bauen sie diese lauten Dinger auf und feiern ihre Feste.”
”Aha.” Der kleine Rabe nickte, obwohl er dies nicht so ganz begriff. ”Und das runde Ding, was ist das?”
”Ein Riesenrad”, sagte die Amsel. ”Damit wollen die Menschen es uns Vögeln gleich tun und sich auch in die Lüfte schwingen.”
”Das kann ich gut verstehen”, sagte der kleine Rabe. ”Was gibt es Schöneres, als die Welt von oben zu bestaunen. Das sehe ich mir doch gleich einmal näher an. Tschüs und Danke auch.”
Langsam flog der kleine Rabe über den Rummelplatz. Viele interessante Sachen gab es da zu sehen. Alles glitzerte in bunte Farben, doch der kleine Rabe hatte nur Augen für das Riesenrad. Wie erhaben es sich himmelwärts über den Platz erhob! Und wie die Menschen, die in den kleinen Riesenradwägen saßen, lachten!
”Schööön!”, rief ein kleines Mädchen und winkte dem kleinen Raben zu.
”Ja, Fliegen ist schööön”, krächzte der kleine Rabe und setzte sich auf die Spitze des Riesenrades. Von dort konnte er am besten sehen, wie sich die Menschen, die sonst so arm waren und nur mit zwei Füßen auf der Erde laufen konnten, freuten. Und die Menschen hatten auch viel Spaß. Vor allem wegen diesem vorwitzigen, kleinen Raben, der immer wieder versuchte, auf dem höchsten Punkt des Riesenrades sitzen zu bleiben und deshalb mit jedem Meter, den sich das Rad nach rechts neigte, wieder einen Hüpfer nach links machen musste, was sehr drollig aussah.
© Elke Bräunling

In einer längeren Fassung findet Ihr die Geschichte hier: Der kleine Rabe und das Riesenrad

Über Elke

Elke Bräunling, Kinderbuchautorin

10. September 2015 von Elke
Kategorien: Abenteuergeschichten, Herbstgeschichten, Spaßgeschichten, Tiergeschichten | Schlagwörter: , , , , , | 1 Kommentar

1 Kommentar

  1. Pingback: Der kleine Rabe und das Riesenrad » Elkes Kindergeschichten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen