Ein Zaubertag im Herbst

Ein Zaubertag im Herbst
Altweibersommergedicht

Denkt nur, jemand hat heute Nacht
einen Teppich gewebt übers Land
aus silbernen Fäden in glänzender Pracht,
geschaffen von Meisterhand.
Verzaubert glitzert der Morgentau
mit dem Sonnenlicht um die Wette,
ein Glänzen und Funkeln, so silbergrau
wie Perlen auf einer Kette.
Der Sonne macht dieses Spiel Freude.
Sie strahlt mit all ihrer Kraft.
Einen warmen Tag schenkt sie uns heute.
Sie hat es noch einmal geschafft.
Und der Sommer? Er lacht.
Ist er doch über Nacht
heimlich zurückgekommen
und hat das Zepter noch einmal ganz sacht
dem Herbst aus den Händen genommen.

© Elke Bräunling

Über Elke

Elke Bräunling, Kinderbuchautorin

14. September 2015 von Elke
Kategorien: Geschichten über Gefühle, Herbstgeschichten, Kindergedichte | Schlagwörter: , , , , , , , | 2 Kommentare

Kommentare (2)

  1. Das ist so schön, das musste ich einfach teilen (FB + Twitter). 🙂

  2. Daaankeee, liebe liebste Katrin. Daaankeee !!!
    Ein <3 für Dich

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


%d Bloggern gefällt das: