Ein Winterquartier für das Eichhörnchen

Da hätte Eichhörnchen Fluppi doch beinahe den Winter vergessen

Die waghalsigsten Baumkunststücke im Stadtpark zeigte den Besuchern Fluppi, das Eichhörnchen mit den frechen Bettelpfötchen. Betteln nämlich war Fluppis Lieblingsbeschäftigung. Eigentlich tat er nichts anders als sich von den Parkbesuchern etwas Essbares zu ergaunern. Und er bekam auch viele Leckerbissen von den Leuten zugesteckt.
Betteln aber war anstrengend. Fluppi war so sehr damit beschäftigt, dass er nicht wie die anderen Eichhörnchen daran dachte, Vorräte für den Winter sammeln.
„Das Leben ist schön“, rief er. „An heute will ich denken. Nicht an morgen.“
Eines Tages aber fegte der Herbst mit Nebel, Wind und Regen durchs Land und auch der Winter war nicht mehr weit. Nur noch wenige Leute besuchten nun den Park und die sahen Fluppis Bettelblicke und Kunststückchen nicht. Auch die anderen Eichhörnchen waren nur noch selten unterwegs. Sie hatten sich in ihre Baumhöhlen, Astlöcher und Nester verkrochen und schliefen.
„Und ich?“, fragte Fluppi. „Wo soll ich ein warmes Plätzchen und Vorräte finden?“
Aber da war niemand, der ihm eine Antwort gab.
So machte sich Fluppi auf die späte Suche nach einem Winterquartier. Am Parkrand traf er im Garten eines Hauses die alte Frau von Stetten. Die hatte im Sommer nie seinen Betteleien widerstehen können.
„Ob ich es dort mal versuchen soll?“
Fluppi sprang in den Garten und tobte durch das kahle Geäst der Bäume.
„Hallo, kleiner Clown“, begrüßte ihn die alte Dame. „Müsstest du nicht längst in deinem Winterquartier sein?“
Fluppi warf ihr zur Antwort einen Bettelblick zu.
„Ich verstehe“, sagte Frau von Stetten. „Du hast vergessen, an den Winter zu denken?“ Sie lächelte. „Dann musst du eben hier bleiben. Aber nur für ein Jahr.“
Dann bereitete sie für Fluppi in einer Holzkiste im Gartenhaus ein Winterlager mit einer wärmenden Decke, Nüssen und anderen Leckereien.
Fluppi sah seine Retterin dankbar an. Was für eine prima Winteridee!
Und bis morgen wollte das kleine schlaue Eichhörnchen auch heute nicht denken.

© Elke Bräunling

Die lange Fassung dieser Geschichte findest du hier: Fluppi, das schlaue Eichhörnchen, sucht ein Winterquartier

Über Elke

Elke Bräunling, Kinderbuchautorin

19. November 2015 von Elke
Kategorien: Familiengeschichten, Herbstgeschichten, Naturgeschichten, Tiergeschichten, Wintergeschichten | Schlagwörter: , , , , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


%d Bloggern gefällt das: