Adventskranz-Überraschungen

So ist das, wenn jeder in der Familie die gleiche Idee hat

Im letzten Jahr hat es bei den Brauns keinen Adventskranz gegeben. Oma ist krank gewesen. Da haben Mara, Max, Mama und Papa keine Lust zum Feiern gehabt. Dieses Jahr soll die Weihnachtszeit so gemütlich und weihnachtlich sein wie früher. Das haben sich alle vorgenommen, und jeder hat sich heimlich eine besondere Adventsüberraschung ausgedacht.
So kommt es, dass am ersten Adventssonntag vier Adventskränze auf dem Tisch stehen. Von Papa ein Kranz aus Tannenzweigen mit roten Kerzen und Schleifen, von Mama ein Kranz aus Weidenruten, verziert mit Hagebutten, Beeren und weißen Kerzen. Mara hat einen Kiefernzapfenkranz mit gelben Kerzen und Glitzersternen gebastelt. Auch Max ist nicht faul gewesen. Aus Draht hat er seinen Kranz geformt und zu den vier blauen Kerzen bunte Überraschungsei-Figuren in das Drahtgeflecht gesteckt.
Toll sehen sie aus, die vier Adventskränze! Die Brauns staunen.
„Oha!“, sagt Mama. „Dieses Jahr ist er wirklich da, der Advent.“
„Gleich vier Mal.“ Mara muss lachen.
„Zünden wir einfach an allen Kränzen eine Kerze an!“, schlägt Max vor. „Dann brennen vier Adventskranzkerzen und vielleicht kommt Weihnachten so schneller.“
„Träumer!“ Papa grinst. „Und was machen wir nun mit diesen vier Prachtkränzen?“
Sie überlegen, und jeder von ihnen hat schnell eine Idee, wem sie mit einem Adventskranz-Geschenk eine Freude machen könnten.
Als die Brauns später gemütlich bei Kaffee, Kuchen und Kerzenlicht am Tisch sitzen, läutet es an der Haustür. Es sind Oma und Opa mit einem riesig großen Adventskranz aus duftendem Tannengrün und einem Korb voller Plätzchen, Äpfeln, Mandarinen, Lebkuchen und Nüssen.
„Weil Advent im letzten Jahr ausgefallen ist“, sagt Oma, „dachten wir, wir schenken euch einen besonders großen Adventskra…“
Sie kommt nicht weiter, weil nun alle laut und fröhlich lachen.

© Elke Bräunling

Die längere Fassung dieser Geschichte findest du hier: Die Sache mit dem Adventskranz

Über Elke

Elke Bräunling, Kinderbuchautorin

25. November 2015 von Elke
Kategorien: Familiengeschichten, Geschichten über Gefühle, Weihnachtsgeschichten | Schlagwörter: , , , , , , | 3 Kommentare

Kommentare (3)

  1. Die Geschichte ist jedes Jahr wieder schön! 🙂

  2. Pingback: Die Sache mit dem Adventskranz | Winterzeit

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen