Die Sache mit dem Schenken

Was ist schöner: Schenken oder beschenken?

Eines Tages im Advent entdeckt Maximilian früh am Morgen ein buntes Päckchen vor der Tür. „Für Maximilian von deinem Weihnachtswichtel“ steht auf dem Päckchen.
Weihnachtswichtel? Aufgeregt packt Maximilian das Päckchen aus und findet eine CD seiner Lieblingsband. Toll. Und wie aufregend!
„Wer bist du, Weihnachtswichtel?“, ruft Maximilian in den Flur hinaus.
Klar, der Wichtel ist längst verschwunden. Maximilian wundert sich. Wer mag dieser geheimnisvolle Kerl sein? Und warum legt er ihm klammheimlich ein Geschenk vor die Tür?
„Das ist eine Adventssitte“, erklärt Maximilians Freund Jan. „Nie darfst du erfahren, wer dein Wichtel ist.“
Das kann Maximilian nicht begreifen. „Ist doch blöd, wenn man nicht weiß, von wem das Geschenk ist, oder?“
Jan schüttelt den Kopf. „Ich find´s spannend! Außerdem, sagt meine Mama, ist die Adventszeit eine Geheimniskrämerzeit.“
Stimmt. Geheimniskrämereien mag Maximilian auch gerne. Trotzdem ist er schrecklich neugierig. Wenn er nur wüsste, wer ihm das Päckchen vor die Tür gelegt hat!
„Nicht mal ´Danke´ kann ich zu ihm sagen“, knurrt er.
„Weihnachtswichtel mögen das Wort ´danke´ nicht leiden“, meint Jan. „Ist doch klar, oder?“
Na ja. So recht glauben kann Maximilian seinem Freund dies nicht. Und überhaupt: Warum grinst Jan so komisch? Ob er etwa…?
Den ganzen Tag grübelt Maximilian darüber nach. Und plötzlich hat er eine Idee. Er lächelt und reibt sich die Hände.
„Morgen“, nimmt er sich vor, „lege ich ein Päckchen vor Jans Haustür. Dann kann der sich mal den Kopf zerbrechen, wer sein Weihnachtswichtel ist. Ha, er wird es nie raten!“
Voller Vorfreude sieht Maximilian das ratlose Gesicht seines Freundes vor sich, und plötzlich begreift er die Sache mit den Weihnachtswichteleien.
„Komisch“, murmelt er. „Heimlich Schenken macht viel mehr Spaß als selbst etwas geschenkt zu bekommen. Da braucht man gar kein `Dankeschön´ für…!“

© Elke Bräunling

Diese Geschichte ist erschienen in dem neuen Buch: OMAS ADVENTSGESCHICHTEN 

Omas Adventsgeschichten
Advents- und Weihnachtsgeschichten für Kinder

50 Geschichten, Märchen und Gedichte zur Advents- und Weihnachtszeit für Kinder, Eltern und Großeltern
Von der Adventszeit, der beliebtesten Zeit im Jahr, erzählen die Geschichten und Märchen in diesem Erzählband. Geschichten von Adventskalendern und Adventskerzen, von Lichterglanz und Tannengrün, vom Nikolaus, Christkind und Weihnachtsmann, von Engeln und Sternen, von Überraschungen, Gefühlen, Geheimnissen und Zaubereien, von spannenden und aufregenden Tagen und dem Warten aufs Christkind, von Weihnachtsbäumen und Weihnachtsfesten, von Wünschen, Erlebnissen und Erinnerungen. Die Tage vor Weihnachten sind aufregend schöne, besinnliche, verzauberte Tage. Weihnachtszeit ist Märchenzeit.

Empfohlen für Kinder, Familie, Kindergarten, Vorschule, Grundschule. Die Geschichten sind darüber hinaus erprobt in der Arbeit mit an Demenz erkrankten Menschen.

Taschenbuch: Omas Adventsgeschichten: Advents- und Weihnachtsgeschichten für Kinder 
Ebook mobi: Omas Adventsgeschichten: Advents- und Weihnachtsgeschichten für Kinder 
Ebook epub: Omas Adventsgeschichten: Advents- und Weihnachtsgeschichten für Kinder 

Information

„“/

Über Elke

Elke Bräunling, Kinderbuchautorin

02. Dezember 2015 von Elke
Kategorien: Familiengeschichten, Freundschaftsgeschichten, Geschichten über Gefühle, Gutenachtgeschichten, Schulgeschichten, Weihnachtsgeschichten | Schlagwörter: , , , , , , , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen