Anna und der Weihnachtskugel-Zauber

Manchmal kann man Weihnachtsbäume beim Sprechen belauschen

Anna freut sich. Gleich wird sie mit ihren Eltern zum Waldbauern fahren und einen Weihnachtsbaum kaufen. Sie steht am Fenster und träumt ein bisschen.
Auf einmal blinkt es an der Tanne, die im Vorgarten steht und deren Zweige bis zum Fenster reichen. Eine kleine rote Christbaumkugel ist es, die jemand an einen Tannenzweig gezaubert hat.
Anna staunt. Da! In der Kugel erscheint wie in einem Film ein Bild. Es ist ein Bild von einem klitzekleinen Weihnachtsbaum, der mit Strohsternen, Äpfeln und roten Kerzen geschmückt ist.
„Hallo“, sagt der Weihnachtsbaum in der Kugel und verbeugt sich. „Kinder haben mich geschmückt. Sie hatten viel Spaß dabei.“
Der Baum winkt mit seinen Zweigen und verschwindet.
Eine hohe Tanne voller Lichter erscheint nun in der Glaskugel. Sie steht auf einem Marktplatz.
„Ich erfreue die Leute“, erzählt die Tanne stolz. „Fast jeder bleibt bei mir stehen.“
Sie blinkt zum Abschied hell auf und weg ist sie.
Ein mit Lametta, Silberkugeln und Perlenketten verzierter Baum stellt sich nun vor. Ihm folgen viele andere Weihnachtsbäume und jeder erzählt seine Geschichte. Es sind lustige und spannende, feierliche und fremdartige, fröhliche aber auch und nachdenklich stimmende Geschichten. Anna sieht nämlich auch Bäume, die gar nicht weihnachtlich aussehen. Vergessen und verdorrt liegen sie am Boden. Hier und da blitzt noch ein Silberfaden oder ein Strohstern zwischen trockenen Zweigen.
Und dann ist die Christbaumkugel wie durch einen geheimnisvollen Zauber wieder verschwunden.
Anna schüttelt sich.
„Zu dumm, dass die Bäume nach Weihnachten sterben müssen“, brummt sie.
„Anna!“, hört sie da Mama rufen. „Träumst du? Beeil dich. Wir wollen uns heute doch einen Weihnachtsbaum aussuchen.“
„Aber nur einen mit Wurzeln, der in einem Topf steht und nach Weihnachten weiter leben darf“, ruft Anna zurück und schlüpft rasch in ihre Jacke.

© Elke Bräunling

Die lange Fassung dieser Geschichte findest du hier: Begegnung auf dem Weihnachtsmarkt

Über Elke

Elke Bräunling, Kinderbuchautorin

14. Dezember 2015 von Elke
Kategorien: Familiengeschichten, Geschichten über Gefühle, Naturgeschichten, Weihnachtsgeschichten | Schlagwörter: , , , , , , , | 2 Kommentare

Kommentare (2)

  1. Pingback: Begegnung auf dem Weihnachtsmarkt » Elkes Kindergeschichten

  2. Pingback: Die Weihnachtstanne – Eine Begegnung auf dem Weihnachtsmarkt | Winterzeit

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen