Ein Bild zum Muttertag

Aus einem Bild wird ein wirklich guter Plan

„Ich habe eine tolle Überraschung für Mama“, sagte Daniela. „Aber die verrate ich ihr erst zum Muttertag.“
„Und ich habe eine zwei in Mathematik“, fiel ihrem Bruder Emil ein. „Die zeige ich ihr zum Muttertag. Dann hat sie etwas Tolles zum Freuen.“
„Und ich male für Mama ein Bild“, sagte die kleine Silvia. „Ein schönes Bild mit einem bunten Baum und vielen Vögeln. Unter dem Baum steht ein Tisch mit Tassen, Tellern und einer Muttertagstorte.“
„Toll“, sagte Daniela. „Dein Bild wird Mama bestimmt sehr freuen.“
„Das glaube ich auch.“ Silvia nickte eifrig. Dann zeigte sie aus dem Fenster auf den Apfelbaum am Rande des Rasens. „Das dort ist der bunte Baum.“
„Hm?“ So richtig hörte Daniela ihr nicht mehr zu.
Emil aber sah doch einmal flüchtig aus dem Fenster. Der Apfelbaum hatte gerade sein weißes Blütenkleid abgeworfen und zarte hell schimmernde, grüne Blätter schmückten nun die Zweige.
„Bunt ist der aber nicht“, meinte er.
„Noch nicht“, meine Silvia. „Aber wir werden ihn mit bunten Bändern schmücken. Und mit Luftballons.“
„Und die Vögel aus deinem Bild? Wo sind sie?“, fragte Daniela. „Da sitzt nur eine Amsel im Baum.“
„Sie singt“, antwortete Silvia. „Für Mama. Heute und morgen und übermorgen und auch am Muttertag. Aber wenn sie dann gerade keine Lust zum Singen hat, machen wir den Job mit dem Singen für sie. Ist doch klar, oder?“
„Klar.“ Emil grinste. „Und einen Tisch stellen wir auch unter den Apfelbaum?“
„Logisch. Mit Stühlen, Kaffeegeschirr, Kaffee, Kakao und Kuchen.“
Silvia sieht ihn genau vor sich, den Muttertagstisch. Aber halt! Da fehlte noch etwas.
„Und mit Blumen“, sagte sie. „Mit vielen bunten Blumen, die wir im Garten und draußen auf der Wiese gepflückt haben.“
„Wir?“, fragte Daniela, die nun auch langsam begriff, dass die kleine Schwester jedes ihrer Worte ernst nahm. Sehr ernst sogar. „Und die Muttertagstorte, die du gemalt hast, backen wir die auch selbst?“
Silvia nickte. „Ja klar. Wer sonst? Es ist doch für unsere Mama.“
Alles klar. Ihre älteren Geschwister sahen sich an. Um ihre Mundwinkel zuckte ein Lachen, das gelacht werden wollte.
„Einverstanden! So machen wir es!“, sagte Daniela schließlich. „Ich glaube, Mama wird sich wirklich sehr über unsere Überraschung freuen.“
„Ja“, ergänzte Emil. „Feiern wir Muttertag unterm Apfelbaum!“
„Fein!“, rief Silvia und klatschte vor Freude in die Hände. „Das wird ein schönes Fest werden. Ich habe auch ganz viele Ideen, wir wir Mama überraschen können.“
„Aber ein neues Bild vom Muttertag malst du nun nicht mehr, klar?“, befahl Daniela. „Wir haben genug vorzubereiten.“
Silvia nickte. Klar. Es war ja auch alles bereits gesagt, pardon, gemalt.

© Elke Bräunling

* Der Begriff ‚Muttertag‘ kann beliebig ersetzt werden durch Geburtstag, Namenstag, Hochzeitstag

Geschichten zum Muttertag findest du hier
Muttertag und weiße Nelken
Jeder Tag ist Muttertag
Bist du eine Mutter?
Ein Bild zum Muttertag
Muttertag in unserer Familie
Ein Rosenstrauß für Oma
Frau Berger lächelt
Die Muttertagstasse
Hochzeitssuppe und falscher Hase
Ein Herz für Mama
Ruhetag für Mama
Der Familientag
Der große Blumentag
Mia und das liebevolle Geschenk für Mama
Die richtigen Blumen für Mama
Mias Traum von den Blütenkindern
Der kleine Bär und der Blumenstrauß

Muttertagsgedichte
Danke, Mama – Muttertagsgeschichten
Ein bisschen so wie du: Für Mama, Papa, Oma und Opa
An jedem Tag im ganzen Jahr

An jedem Tag im ganzen Jahr

Aus dem neuen Buch: Omas Frühlingsgeschichten


Taschenbuch: Omas Frühlingsgeschichten: Frühlingsgeschichten und Märchen für Kinder
Ebook: Omas Frühlingsgeschichten: Frühlingsgeschichten und Märchen für Kinder

Information

Über Elke

Elke Bräunling, Kinderbuchautorin

28. April 2016 von Elke
Kategorien: Familiengeschichten, Frühlingsgeschichten, Geschichten über Gefühle, Traumgeschichten | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Kommentare (4)

  1. Pingback: Danke, Mama – Muttertagsgeschichten » Elkes Kindergeschichten

  2. Pingback: Mia und das liebevolle Geschenk für Mama | Frühlingszeit

  3. Pingback: Jeder Tag ist Muttertag | Elkes Kindergeschichten

  4. Pingback: Muttertagsgeschichten | Geschichtensammlung

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen