Das Licht des Leuchtturms

Ein Glück, dass es Leuchttürme gibt

Während ihre Eltern und ihr Bruder Pit den großen Leuchtturm der Urlaubsinsel besichtigten, saß Pia auf dem Deich und beobachtete die Schafe, die hier weiden. Es war Ebbe und das Meer hatte dem Watt Platz gemacht.
Da! War da nicht ein klägliches Blöken? Pia sprang auf.
„Bestimmt hat sich eines der Lämmer im Watt verirrt. Ich muss ihm helfen.“ Ohne nachzudenken zog sie Schuhe und Strümpfe aus und rannte über die Deichwiese ins Watt. Wieder blökte das Lamm. Es kam von links.
Eilig stapfte Pia durch den nassen Schlick. Doch seltsam: Nun hörte sie das Blöken eher rechts. Pia blickte über die weite Wattlandschaft, lauschte. Sie überquerte einen Siel, doch auch da sah sie das verirrte Lamm nicht. Sie lauschte wieder, hörte aber nur ein Rauschen.
Pia drehte sich einige Male um sich selbst und sah nur noch Schlick, Siele und Wasserpfützen ringsum. Aus welcher Richtung war sie gekommen? Und wo war der Deich? Alles sah gleich aus. Pia erschrak. Die Eltern hatten ihr verboten, alleine das Watt zu betreten. Viel zu gefährlich war das.
„Was bin ich blöde!“, schimpfte sie mit sich selbst. Ihr Herz begann zu rasen und ihre Beine fühlten sich zitterig an. Pia wollte rufen und schreien, doch da war niemand in dieser großen Weite, der sie hören würde.
Wieder starrte sie zum Horizont. Da! War da nicht ein helles Blinken? Nur kurz, aber immer wieder. Ein Licht!
„Der Leuchtturm!“, rief Pia. „Das ist bestimmt der Leuchtturm. Hurra!“
Jetzt wusste sie, welchen Weg sie nehmen musste. Und so schnell sie konnte, rannte Pia auf das Licht des Leuchtturms, das bei Tage nur schwach sichtbar war, zu.
„Leuchttürme sind toll! Sie retten viele Leben“, erzählte Pit später. „Ich durfte ein paar Leuchtfeuer-Signale aufs Meer schicken, obwohl es nicht dunkel war. Echt spannend.“
Spannend? Ja, das war es.
Pia nickte. „Stimmt. Leuchttürme sind toll. Und wie!“
© Elke Bräunling

Diese Geschichte kannst du hier in einer längeren Fassung lesen: Leuchttürme sind toll

 

Diese Geschichte findet Ihr in dem neuen Buch: Da wird der Mut ganz groß


Taschenbuch:Da wird der Mut ganz groß: Mutgeschichten für Kinder
Ebook:Da wird der Mut ganz groß

Information

Über Elke

Elke Bräunling, Kinderbuchautorin

15. Juni 2016 von Elke
Kategorien: Abenteuergeschichten, Frühlingsgeschichten, Geschichten über Gefühle, Herbstgeschichten, Mutgeschichten, Naturgeschichten, Sommergeschichten | Schlagwörter: , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

1 Kommentar

  1. Pingback: Leuchttürme sind toll » Elkes Kindergeschichten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen