Ein Besuch im Steinzeitdorf

Ein aufregender Sonntagsausflug in eine andere Zeit – Fast eine Zeitreise

Eigentlich wollen Pia und Pit wie ihre Freunde auch zum Ritterfest auf Burg Flockenstein gehen, aber ihre Eltern hatten Lust auf eine Wanderung. Murrend trotten die Geschwister hinter ihren Eltern her. Sie kommen zu einer Wiese, an deren Ende zwei Hütten stehen.
„Die sehen aber komisch aus“, findet Pia. „Sie passen nicht hierher.“
Pit nickt. „Stimmt. Man könnte meinen, sie sind aus Stroh gebaut.“
Neugierig nähern sie sich den rätselhaften Hütten.
„Da sind ja Leute!“, ruft Pia. „Mit ihren ollen Lederklamotten sehen sie aus wie Steinzeitleute.“
„Stimmt.“ Pit ist auf einmal sehr aufgeregt. „Sie tragen Speere und Werkzeuge – wie die Steinzeitmenschen aus meinen Büchern.“
„Klar“, sagt Papa. „Wir machen ja auch eine Zeitreise in die Steinzeit. Kommt, gleich gibt es Mittagsmahl.“
„Wie in der Steinzeit?“, fragt Pia.
Mama nickt. „Aber ja. Wir leben hier nun für ein paar Stunden ein Steinzeitleben.“
„Das ist ja spannender als alle Ritterfeste auf einmal.“
Und spannend war er auch, dieser Tag in der ‚Steinzeit‘. Mit anderen Steinzeitbesuchern haben Pia und Pit Hagebuttentee getrunken und über dem Feuer gegrilltes Wildschwein mit Wildkörnerbrei und Löwenzahn-Sauerampfer-Salat und zum Nachtisch Waldfrüchte gegessen. Sie haben den Frauen bei der Hausarbeit und den Männern beim Werkeln mit Steinkeilen, Steinzeitmessern und Feuersteinen zugesehen, ja, und sie haben mit anderen Kindern viele tolle Steinzeitspiele gespielt: Baumhaus bauen, Verstecken, Holzspeere basteln und „Wildschweine“ jagen. Genau wie in der Steinzeit mussten sie aber auch arbeiten und im Wald Kleinholz für das Feuer und fürs Essen Früchte, Pilze und Wildkräuter suchen.
Es war ein langer und toller Tag. Als sie spät am Abend nach einem leckeren Steinzeitlagerfeuermahl wieder im Auto saßen, waren sie ganz schön müde.
„Steinzeit ist mächtig anstrengend“, murmelt Pia und Pit meint:
„Da gehe ich morgen doch lieber wieder in die Schule. Jeden Tag Beeren und Kräuter und Holz sammeln, nein, das ist mir zu stressig.“
© Elke Bräunling

In einer längeren Fassung findest du diese Geschichte hier: Ein aufregender Tag im Steinzeitdorf

Über Elke

Elke Bräunling, Kinderbuchautorin

18. Juni 2016 von Elke
Kategorien: Abenteuergeschichten, Frühlingsgeschichten, Herbstgeschichten, Naturgeschichten, Sommergeschichten, Spaßgeschichten, Traumgeschichten | Schlagwörter: , , , , , , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


%d Bloggern gefällt das: