So schmeckt der Herbst

Süßsauer ist der Herbst und so schmeckt er auch

Es duftete köstlich in der Küche, als Pia und Pit aus der Schule kamen. Köstlich süß nach Äpfeln, Rosinen, Zimt und Vanille. Aber da war noch etwas anderes: Der Duft frisch gekochter Kartoffelsuppe mit Petersilie und Selleriekraut, verfeinert mit angebratenen Zwiebeln, Schinkenspeckstückchen und in Butter geschmelzten Brotwürfeln.
Hmm.
Den Geschwistern lief das Wasser im Munde zusammen, ihre Mägen knurrten.
Hmm und Hurra.
„Hurra!“, rief Pia schon an der Haustür. „Nun ist Herbst. Oma hat Kuchen gebacken. Ich kann ihn riechen. Hm! Oma-Apfelkuchen!“ Sie ließ ihre Schulmappe im Flur fallen und rannte in die Küche.
„Und Oma-Kartoffelsuppe“, ergänzte Pit. „Die beste Herbstsuppe auf der Welt. Juchhu! Ich bin ja so hungrig!“
Die Geschwister freuten sich. Wenn Oma ihre berühmte Kartoffelsuppe mit Apfelkuchen auftischte, war es klar: Der Herbst war da. Kein Herbst ohne diese Leckereien, die Oma nach einem uralten Familienrezept zubereitete und die man, auch nach einer uralten Familientradition, zusammen aß. Suppe mit Kuchen und Kuchen mit Suppe. Salzig und Süß. Kartoffeln und Äpfel. Herbstsuppe und Herbstkuchen. Und Herbstgenuss. Am besten schmeckte es, wenn man ein Stück Apfelkuchen im Mund hatte und dazu Suppe löffelte. Wenn sich süß mit sauer, salzig mit apfelvanillefruchtig im Mund vermischten. Ahh! So schmeckte der Herbst. Süß und salzig, fruchtig und herb. Alles zusammen.
Wie die Schneekönige freuten sich Pia und Pit heute auf das Mittagessen und auch Opa lächelte glückselig, irgendwie.
Und glückselig, irgendwie, lächelten sie dann alle, als sie wenig später am Mittagstisch saßen und würzige heiße Suppe mit lieblich süßem Kuchen verspeisten.
„Der Herbst ist wie dieses Essen“, sagte Oma. „Er hat süße und saure Zeiten, warme Herbstsonnentage und graue feuchte Nebeltage, Herbstgoldtage und Herbststurmtage. Ein buntes Programm. Lieblich süß und sauer herb.“
„Und alle schmecken sie prima, diese Tage“, nuschelte Pit mit vollem Mund.
„Klar“, sagte Pia und lud sich ein zweites Stück Apfelkuchen auf den Teller. „Nach Herbst.“

© Elke Bräunling

Eine Kurzfassung dieser Geschichte findet ihr hier: Herbstgenuss

Profilbild von Elke

Über Elke

Elke Bräunling, Kinderbuchautorin
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Familiengeschichten, Geschichten über Gefühle, Herbstgeschichten, Kindergeschichten und getaggt als , , , , , , , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.