Zimt schmeckt am besten im Winter

Vom Plätzchenbacken und vom leckeren Zimtgewürz

Alina und Mama backen Plätzchen. Es ist gar nicht einfach, den Teig flach auszurollen. Alina muss sich mächtig anstrengen.
„Kann ich jetzt mit dem Ausstechen beginnen, Mama?“, fragt sie wieder und wieder, und jetzt hat sie endlich Glück.
„Ja, kleine Nervensäge“, antwortet Mama. Sie lacht. „Hier hast du die Formen. Wir haben Sonne, Mond, Sterne und ein Engelchen. Sogar ein Tannenbaum ist dabei und ein Nikolaus-Stiefel.
Alina ist eifrig bei der Sache. Nachdem die Plätzchen ausgestochen sind, werden sie mit Eigelb bepinselt.
„Du machst du prima“, lobt Mama. „Ich mische nun noch Zucker und Zimt. Das streuen wir dann auf das Eigelb.“ Sie nimmt ein Schälchen, mischt einen großen Löffel gemahlenen Zimt mit drei Löffeln Zucker.
Mmh, das riecht lecker! Alina kann nicht widerstehen und nascht ein wenig davon.
„Ich muss doch probieren, ob du nicht aus Versehen Salz genommen hast“, sagt sie und lacht.
Mama schmunzelt. „Gegen diese Ausrede gibt es nichts einwenden“, meint sie. „Zimt ist übrigens ein ganz altes Gewürz. Schon vor 4500 Jahren hat man es in der chinesischen Küche benutzt.“
„Dann kommt der Zimt aus China? Oder kann er auch bei uns im Garten wachsen?“, fragt Alina.
„Der Zimt kommt aus Asien und damit auch aus China“, erklärt Mama. „Ein Baum, der dort wächst, liefert ihn uns.“
„Du meinst, Zimt wächst auf Bäumen wie Äpfel oder Nüsse?“
„Nicht ganz“, sagt Mama. „Man schält die Borke von diesen Bäumen, und unter ihr befindet sich eine dünne Rinde. Die wird durch Abschaben geerntet, und dabei bilden sich kleine Röllchen. Die werden getrocknet und als Stangenzimt verkauft. Zimtpulver entsteht, indem man diese Zimtrollen in einer Mühle mahlt. Ganz einfach, nicht?“
Währenddessen sind die ersten Plätzchen fertig geworden.
„Das riecht toll!“, ruft Alina. „Noch besser als Reisbrei mit Zucker und Zimt, ja, und so richtig nach Winter und Weihnachten. Hmmm…!“

© Elke Bräunling und Regina Meier zu Verl

Profilbild von Elke

Über Elke

Elke Bräunling, Kinderbuchautorin
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Familiengeschichten, Geschichten über Gefühle, Herbstgeschichten, Kindergeschichten, Wintergeschichten und getaggt als , , , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.