Nikolausgeschichten und -gedichte

 

Der ‚Schokoladen‘-Nikolaus

Nikolausgedicht

Im Kaufhaus Millemeiermaus
grübelt ein Schokoladenikolaus.
„Wie ist´s“, denkt er und gruselt sich,
wenn jemand kommt und sucht sich mich
zum Kaufen aus für´s Nikolausfest?“
So überlegt er hin und her
und denkt sich aus, wie es denn wär´,
wenn jemand auf ihn Hunger hätt´?
„Oh nein!“ ruft er, „das wär´ nicht nett.
Von Schokolade wird man fett.
Ich wünsch´ mir, daß so jeder denkt
und mich zum Naschen nicht verschenkt!“
Dies hofft noch immer voller Graus
der dumme „Schokoladelaus“.
Er sieht dabei ganz traurig aus
und steht und steht jahrein jahraus
im Kaufhaus Millemeiermaus.

© Elke Bräunling

Noch mehr Nikolausgeschichten und – gedichte
Schlamperpaule und der Nikolaus
Der kleine und der große Nikolaus
Jule und der Nikolaus mit den Plastiktüten
Mia und die Nikolausüberraschung
Ein seltsamer Wunsch an den Nikolaus
Der kleine und der große Nikolaus
„Wilde Nikolauskerle“ sind unterwegs
Stiefel für den Nikolaus
Zum Belzenickel auf den Hollerberg
Ein Besuch bei Sinterklaas – Ein fröhliches Nikolausfest

Der Nikolaus war da – Gedicht
Fragen an den Nikolaus – Gedicht
Wenn ich der Nikolaus wär‘

Über Elke

Elke Bräunling, Kinderbuchautorin

05. Dezember 2017 von Elke
Kategorien: Geschichten für Kinder, Kindergeschichten, Weihnachtsgeschichten | Schlagwörter: , , , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen