Wer ist der Schönste? Sommer oder Herbst?

Fröhliche Herbstgeschichte – Manchmal streiten Sommer und Herbst in diesen Septembertagen

Nichts als Ärger haben Sommer und Herbst Jahr für Jahr aufs Neue miteinander. Beide nämlich sind sehr eitel und beide wünschen sich endlich eine Antwort auf die wichtige Frage, wer der Schönere von ihnen sei. Deshalb nerven sie den berühmten Märchen-Spiegel jedes Jahr zur Spätsommer- und Frühherbstzeit mit der gleichen Frage:
„Spieglein, Spieglein, an der Wand, wer ist der Schönste hier im Land?“
Der berühmte und sehr kluge Märchenspiegel aber schweigt.
So auch wieder Mal, und die beiden hochnäsigen Jahreszeiten beginnen wieder mit ihrem immer wiederkehrenden Streit:
„Ich bin der Schönste!“, prahlt der Sommer. „Ich schenke den Menschen Wärme, helle Abende, Badeferien, Glühwürmchen und bunte Blumenwiesen.“
„Ha!“, trumpft der Herbst auf. „Meine Farben sind schöner! ‚Goldener Herbst‘ nennt man mich. Und an Nebeltagen funkle ich silbern. Damit kannst du nicht dienen.“
Der Sommer schüttelt den Kopf. „Kannst du Beerentorten, Früchte-Eis, frische Tomaten, Gurken und herrlich duftende Grillwürste an warmen Sommerabenden bieten? Ich, der Sommer, bin ein Fest der Köstlichkeiten.“
Da lacht der Herbst. „Hoho! Die Erntezeit gehört mir. Wie sehr mögen die Menschen meine Äpfel, Birnen, Zwetschgen, Trauben, Nüsse, Pilze, Kartoffeln und Feldfrüchte. Nein, mein Freund, dieses Spiel gewinne ich.
„Ich aber…“, fängt der Sommer wieder an.
„… ach, das ist doch gar nichts…“, unterbricht ihn der Herbst.
„… wenn du wenigstens …“
„… der Beste ist …“
„… nein, nein, ich sage nein …“
„… wen interessiert schon, was du zu sagen hast? …“
„… Angeber!…“
„… Eitler Pfau! …“
„… Du …“
„… Jaaaa? …“
So streiten sie und streiten Jahr um Jahr aufs Neue, und es wird wohl auch immer so weiter gehen, es sei denn, der genervte Märchenspiegel fällt endlich sein Urteil. Aber ehrlich, Spiegel sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren, oder?

© Elke Bräunling

 

Diese Geschichte liest dir Marc Schröder hier vor

 


Aus dem Buch:
Hör mal, Oma! Ich erzähle dir eine Geschichte vom Herbst

Taschenbuch: Hör mal, Oma! Ich erzähle dir eine Geschichte vom Herbst: Herbstgeschichten – von Kindern erzählt *
Ebook: Hör mal, Oma! Ich erzähle Dir eine Geschichte vom Herbst *

*Affiliate Link

 

 

 

 

Bildquelle © Gellinger/pixabay

Meine Texte und die virtuelle Kaffeekasse

Wenn Sie einen oder mehrere meiner Texte online oder printmäßig verwerten oder anderweitig publizieren möchten, ist eine Lizenz erforderlich.

Und wenn Sie Lust auf eine Kaffeespende haben, einfach so, weil Ihnen die Geschichte gut gefallen hat, so freue ich mich hier darüber:


 

Vielleicht haben Sie Lust, mein Blog zu abonnieren?

So verpassen Sie keinen Beitrag mehr! Einfach Mail-Adresse eintragen, absenden und den Link in der Bestätigungsmail anklicken. Ich freue mich auf Sie! Auf Dich!