Herbstfest bei Großtante Emilie

Die Feste bei Großtante Emilie können ganz schön spannend sein

So richtig Herbst war es erst, wenn Großtante Emilie zu ihrem Herbstfest, das bei allen eher ‚Herbstkuchenfest’ hieß, einlud. Es war ein Gartenfest und alle freuten sich darauf. Am meisten liebten die Gäste den ‚Großtante-Emilien-Herbstkuchen‘. Es war ein feiner Kuchen, der fruchtig-nussig schmeckte und nach Zimt, Kardamon, getrockneten Pflaumen und Vanille duftete. Jeder, der ihn verzehrte, schloss beim Kauen genießerisch die Augen und sagte: „So schmeckt der Herbst! So duftet er auch! Köstlich!“
Als die Gäste aber in diesem Jahr zum Feiern kamen, wunderten sie sich. Es duftete in Großtante Emilies Küche nämlich nicht lieblich vanillesüß. Nein, es roch nach Zwiebelkuchen, Kürbis-Tarte und Lauch-Quiche. Auch nicht schlecht. Die Gäste ließen es sich schmecken.
„Schmeckt gut, Tante Emilie“, sagten der kleine Jonathan. „Aber wo ist der Emilien-Herbstkuchen? Ich habe mich so sehr darauf gefreut!“
Die Großtante grinste. „Den Herbstkuchen müsst ihr euch dieses Mal verdienen. Mein Garten ist noch nicht winterfest. Die letzte Ernte muss eingebracht, die Beete müssen gesäubert, das Herbstlaub und die welken Pflanzen auf den Kompost gebracht werden.“
Oh! Das roch nach Arbeit. Die Gäste stutzten. Dann grinsten sie auch, krempelten die Ärmel hoch und machten sich ans Werk. Gemeinsam. Und wie das so ist: Gemeinsam ging alles leichter. Und schneller. Als die Sonne sich verabschiedete, war Großtante Emilies Garten ein ordentlich aufgeräumter Garten … und ein lieblicher Duft überzog diese saubere Gartenwelt. Ein Duft, der an Zimt, Kardamon, getrockneten Pflaumen und Vanille erinnerte.
„Herbstkuchen! Ich kann ihn riechen“, rief Jonathan aufgeregt. „Juchhu! Es gibt Herbstkuchen!“
Und alle, die beim Gartenaufräumen geholfen hatten, riefen auch „Juchhu!“
„Es gibt Herbstkuchen! Juchhu! Jetzt kann der Herbst beginnen.
Dann wurde es still. Sehr still. Wer konnte denn auch schon Herbstkuchen genießen und gleichzeitig „Juchhu!“ rufen?

© Elke Bräunling

 

Diese Geschichte findest du in dem neuen Buch zum Herbst: Hör mal, Oma! Ich erzähle Dir eine Geschichte zu Festen im Herbst, der Beginn eines weiteren Jahreszeitenquartetts in der beliebten Reihe „Hör mal, Oma!“


Taschenbuch: Hör mal, Oma! Ich erzähle dir eine Geschichte von Festen im Herbst: Herbstgeschichten und Märchen für Kinder
Ebook:Hör mal, Oma! Ich erzähle dir eine Geschichte von Festen im Herbst: Herbstgeschichten – von Kindern erzählt*

 

 

 

 

 

*Affiliate Link

Über Elke

Elke Bräunling, Autorin

11. Oktober 2017 von Elke
Kategorien: Familiengeschichten, Geschichten für Kinder, Geschichten für Senioren, Kindergeschichten | Schlagwörter: , , , , , , , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


Ich freue mich uns sehr über jeden Kommentar. Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen