Das Feuerfest

Das erste Ofenfeuer im Herbst ist etwas ganz Besonderes und darf gefeiert werden

„Ich glaube“, sagte Opa, „wir sollten heute unser Feuerfest feiern. Es passt gut zu diesem grauen Tag.“
„Feuerfest?“, fragte Pia. „Feiert man das Feuer?“
„Willst du etwas verbrennen?“, erkundigte sich auch Pit. „Oh, ein Gartenfeuer wäre toll.“
„Ein Gartenfeuer? Das hätte ich doch beinahe vergessen!“ Opa klatschte sich mit der flachen Hand auf die Stirn. „Das müssen wir auch noch machen!“
„Was? Wie?“ Pia blickte hinaus in den Garten, den die Wolken heute irgendwie grau bemalt hatten.
„Was ist ein Feuerfest?“ Pit witterte gleich ein Abenteuer. Feuer war immer etwas Besonderes.
Neugierig sahen die Geschwister den Großvater an. Was meinte er wohl gerade?
„Nun ja.“ Opa kratzte sich am Hinterkopf. „Ich wollte heute zum ersten Mal in diesem Herbst das Feuer im großen Kachelofen anzünden. Die Tage sind kühl geworden und wir freuen uns bestimmt alle auf eine behagliche Ofenwärme.“
„Klingt gut“, meinte Pit. „Aber das feiert man doch nicht!“
„Erste Male darf man immer feiern“, antwortete Opa. „Nein, man muss es sogar tun.“
„Stimmt“, rief Pia. „Damit sie sich anfühlen, als seien sie etwas Besonderes.“
Opa nickte. „Das erste Holz, das wir im Schuppen für unser Feuer spalten, sein Duft nach Harz, das erste Knistern und Knacken, wenn die Flammen am Holz fressen und die Wärme den Raum erfüllt, all das ist für mich alle Jahre wieder neu im Herbst.“
„Für mich auch“, ruft Pia. „Und es verdient ein Fest.“
„Okay“, befindet auch Pit. „Ich wünsche mir ein Fest mit Kuchen und heißer Schokolade. Man muss das erste Ofenfeuer richtig feiern, damit man es genießen kann und nicht so schnell wieder vergisst.“
Opa schmunzelte. „Ihr Schlaumeier! Süßschnäbel seid ihr!“
„Und Festefeierer!“, ergänzte Pia.
„Und Feueranzünder!“, sagte Pit schnell. „Und wann feiern wir das Gartenfeuer?“
„Auch heute, und zwar gleich jetzt. Es ist höchste Zeit, die Gartenabfälle zu verbrennen.“ Opa griff nach seiner Jacke und dem Filzhut, den er an kühlen Tagen im Garten trug. „Feiern wir nun also zuerst den Abschied vom Gartenjahr mit einem fröhlichen Feuerchen und dann laden wir die Ofenwärme ein!“
„Cool.“ Pit war zufrieden. „Dann ist das Feuerfest ein Begrüßungsfest und ein Abschiedsfest zugleich.“
„Und ein ‚Heiße-Schokolade-mit-Kuchen-Fest’“, ergänzte Pia. „Feste schmecken süß. Stimmt’s?“
Ja, das stimmte und dagegen hatte auch keiner etwas zu sagen.

© Elke Bräunling

 

Diese Geschichte findest du in dem neuen Buch zum Herbst: Hör mal, Oma! Ich erzähle Dir eine Geschichte zu Festen im Herbst, der Beginn eines weiteren Jahreszeitenquartetts in der beliebten Reihe „Hör mal, Oma!“


Taschenbuch: Hör mal, Oma! Ich erzähle dir eine Geschichte von Festen im Herbst: Herbstgeschichten und Märchen für Kinder
Ebook:Hör mal, Oma! Ich erzähle dir eine Geschichte von Festen im Herbst: Herbstgeschichten – von Kindern erzählt*

 

 

 

 

 

*Affiliate Link