Wolkenkindbilder

 

Wolkenkindbilder

Gedicht für Kinder

Ein Wolkenkind kommt in hohem Bogen
von weit her über den Himmel gezogen.
Die Sonne lacht, der Wind schmeichelt sacht,
er gaukelt und schaukelt, er wiegt und er biegt
das Wolkenkind sanft hin und her.
Er witzelt und kitzelt noch ein bisschen mehr.
Was sind das für Sachen? Hörst du es lachen?
Das Wolkenkind dreht sich und kullert und lacht,
und weil das Spielchen ihm Freude macht,
malt es Wolkenkindbilder blitzschnell an den Himmel:
´nen Bären, eine Wiege, Frau Holle, einen Schimmel,
ein Schäfchen, ein Blümchen, einen Drachen, ein Haus,
Griesgramgesichter, zum Schluss eine Maus.
„Wie schön! Du kannst zaubern“, säuselt der Wind,
die Sonne lacht wieder und schickt ganz geschwind
ein Sonnenstrahlküsschen auf Wolkenkinds Wange.
Das war mollig warm. Daran denkt es noch lange.
Das Wolkenkind winkt, dann wandert es weiter
über den Himmel, so fröhlich und heiter.

© Elke Bräunling

 


Wolkenbilder, Bildquelle © shogun/pixabay

Nutzung/Nachdruck/Abdruck meiner Texte

Wenn Sie einen oder mehrere meiner Texte online oder printmäßig verwerten oder anderweitig publizieren möchten, ist eine Lizenz erforderlich. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an:

Verlag Stephen Janetzko, Mail: info@kinderlieder-shop.de, <kinderlieder-shop@gmx.net>
Link LIZENZEN: Abdrucklizenz Elke Bräunling – STANDARD (info@kinderlieder-shop.de)

Dankeschön
🙂

Und wenn Sie nun Lust auf eine Kaffeespende haben, einfach so, weil Ihnen die Geschichte gut gefallen hat, so freue ich mich hier darüber: