Wolkenbärengetobe

 

Wolkenbärengetobe

Kindergedicht von den Wolkenbildern

Wolken tanzen wie Bären am Himmel.
Das ist ein ganz schön wildes Gewimmel.
Sie holpern und poltern, wild geht es zu,
es rummst und es bummst und – peng – dann ist Ruh.
Der Wind und der Sturm, die beiden
können die Wolkenbärenbande nicht leiden
und haben sie, weil sie sie so geplagt,
mit Donner und Blitz weit fortgejagt.
Die Wolkenbären haben geflucht
und ganz schnell das Weite gesucht.
Grollend und schmollend sind sie fortgezogen
– holterdipolter – zum Regenbogen.
Nun toben sie dort – es ist nicht gelogen.
Wolkenbären sind halt recht ungezogen.

© Elke Bräunling

 

Hier findest du eine Geschichte, die von einem tobelustigen Mädchen und auch von tobenden „Wolkenbären“ handelt: Mia und die große Lust zum Toben
und hier eine Fantasiereise: Ein Besuch bei den Wolkenbären

Wolkenbärengetobe, Bildquelle © 95839/pixabay

Nutzung/Nachdruck/Abdruck meiner Texte

Wenn Sie einen oder mehrere meiner Texte online oder printmäßig verwerten oder anderweitig publizieren möchten, ist eine Lizenz erforderlich. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an:

Verlag Stephen Janetzko, Mail: info@kinderlieder-shop.de, <kinderlieder-shop@gmx.net>
Link LIZENZEN: Abdrucklizenz Elke Bräunling – STANDARD (info@kinderlieder-shop.de)

Dankeschön
🙂

Und wenn Sie nun Lust auf eine Kaffeespende haben, einfach so, weil Ihnen die Geschichte gut gefallen hat, so freue ich mich hier darüber: