Der Schokohase

 

 

Der Schokohase

Kleines Osterhasengedicht

Ein Schokoladen-Osterhase
sitzt stolz und mit erhobner Nase
im Schaufenster von Bäcker Schmitt.
Der Schokoladen-Osterhase
sieht die Leute auf der Straße,
hofft, es nimmt ihn keiner mit.
„Ich möcht in keinem Neste landen,
zerkaut in einem Magen stranden,
zerlutscht, zerbissen und halbiert,
zerkrümelt und herumgeschmiert.
Nein! Nein!“ Der Hase schüttelt sich.
„Am liebsten“, sagt er, „möchte ich
für immer hier im Fenster stehn
und bequem nach draußen sehn,
immerfort, tagein, tagaus
bis zum Tag Sankt Nikolaus.“

© Elke Bräunling

Über Elke

Elke Bräunling, Kinderbuchautorin

25. März 2018 von Elke
Kategorien: Kindergedichte, Ostergeschichte | Schlagwörter: , , , , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert