Der traurige Clown

 

Der traurige Clown

Kindergedicht

Der Clown
ist heut down.
Er fühlt sich traurig und ganz klein,
möcht nicht nur immer lustig sein.
Stets nur dumme Sachen machen,
dass die Leute drüber lachen,
fällt dem Clown oft mächtig schwer.
Er denkt dumpf: Ich mag nicht mehr.
Doch dann steht ein Kind vor ihm
und sieht ihn fröhlich an.
„Hey“, sagt es, „kannst du mich sehn
wie ich auch Clown sein kann?“
Es lacht, schlägt einen Purzelbaum,
und tobt frech durch den Saal.
Da grinst der Clown, und folgt dem Kind.
Vorbei ist seine Qual.

© Elke Bräunling

Der traurige Clown, Bildquelle © Alexas_Fotos/pixabay

Meine Texte und die virtuelle Kaffeekasse

Wenn Sie einen oder mehrere meiner Texte online oder printmäßig verwerten oder anderweitig publizieren möchten, ist eine Lizenz erforderlich.

Und wenn Sie Lust auf eine Kaffeespende haben, einfach so, weil Ihnen die Geschichte gut gefallen hat, so freue ich mich hier darüber:


 

Vielleicht haben Sie Lust, mein Blog zu abonnieren?

So verpassen Sie keinen Beitrag mehr! Einfach Mail-Adresse eintragen, absenden und den Link in der Bestätigungsmail anklicken. Ich freue mich auf Sie! Auf Dich!