Archiv für Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer

Lokomotivführer und Geschichtenzauberin

Opa wollte Lokomotivführer werden wie Lukas und Jim Knopf

Anna und Opa machen Hausaufgaben. Zwei Seiten soll Anna lesen und fünf ganze Sätze soll sie schreiben. Sätze, in denen sie beschreibt, welchen Beruf sie besonders mag.
„Zauberin!“, schreibt Anna. „Ich will eine Zauberin werden mit einem Wunderzauberstab. Alles will ich zaubern. Am liebsten Worte, die Geschichten aufs Papier malen.“ Sie macht eine Pause. „Kann man das so sagen, Opa?“
Opa nickt. „Das ist ein sehr schöner Berufswunsch.“
„Ich habe ihn geträumt“, sagt Anna.
Das gefällt Opa. „So ein bisschen“, meint er, „können Träume Wege weisen. Vielleicht wird einmal eine Geschichtenzauberin aus dir?“
„Ja, vielleicht“, sagt Anna, obwohl sie das mit dem ‚Wege weisen‘ und der ‚Geschichtenzauberin‘ nicht ganz verstanden hat. Egal.
„Welchen Beruf hast du dir gewünscht, als du so alt warst wie ich?“, fragt sie.
„Ich wollte Zugführer werden.“ Opa lächelt.
„Zugführer?“ Fragend sieht Anna Opa an.
Der nickt. „Wie Lukas, der Lokomotivführer.“
„Den kenne ich nicht.“
„Was? Du kennst Lukas, den Lokomotivführer, nicht? Ha! Das müssen wir gleich ändern.“
Opa springt auf, geht ans Bücherregal, guckt, sucht und zieht endlich aus dem Regal ganz oben links ein altes, zerfleddertes Buch hervor. Es zeigt auf dem Coverbild einen lustigen Mann und einen lachenden Jungen. Beide haben eine Pfeife im Mundwinkel und tragen eine Kappe, die sie sehr wichtig aussehen lässt.
„Ih, die rauchen!“, ruft Anna.
„Das sind Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer *. Und sie rauchen nur, damit alle, die dieses Bild sehen, auch gleich an Emma denken“, sagt Opa.
„Wer ist Emma?“
„Das ist ihre Lokomotive und mit ihr verlassen sie ihre kleine Insel Lummerland, fahren übers Meer in fremde Länder und bestehen viele Abenteuer.“
„Oh!“ Anna staunt. „Das klingt nach einer guten Geschichte.“
„Es ist eine gute Geschichte“, bestätigt Opa. „Ich habe sie sehr gemocht und mag sie noch immer.“
„Erzählst du sie mir?“
„Nein.“ Opa schüttelt den Kopf. „Du erzählst sie mir.“
„Aber ich kenne diese Geschichte von Lukas, Jim Knopf und der Lokomotive Emma doch gar nicht“, protestiert Anna.
„Noch nicht. Aber wenn du sie mir vorliest, lernst du alle ganz genau kennen.“
„Ich soll sie dir vorlesen?“
Opa nickt. „Dann übst du das Lesen und fährst dabei gleich mit Emma von einem Abenteuer zum anderen. Ist das nicht eine gute Sache?“
Anna grinst. „Du bist schlau, Opa.“
Opa grinst auch. „Das bist du auch. Muss man ja sein, wenn man Lokomotivführer und Geschichtenzauberin werden möchte, oder?“
Oder?

© Elke Bräunling


Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer *

 

 

 

 

 

 

 

 

 

* Affiliate-Link

04. Februar 2018 von Elke
Kategorien: Abenteuergeschichten, Familiengeschichten, Freundschaftsgeschichten, Kindergeschichten, Mutgeschichten | Schlagwörter: , , , , , , , , , | Schreibe einen Kommentar

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen