Was feiert man zu Pfingsten?

Feiern wir Pfingsten wegen der schönen, warmen Tage Ende Mai oder Anfang Juni und wegen der Pfingstferien, oder steckt mehr dahinter?
Viele Menschen wissen heute nicht mehr so recht, warum wir die Pfingsttage als kirchliche Feiertage betrachten und auch feiern.
Weißt du es?

Was feiert man zu Pfingsten
– Sachtext

Genau fünfzig Tage nach Ostern feiert die Kirche Pfingsten. Seinen Namen hat dieses Fest von dem griechischen Wort „Pentecoste“. Es heißt übersetzt „fünfzig“ und das bedeutet: Fünfzig Tage = Pentecoste = Pfingsten.
Pfingsten ist für die Christen ein wichtiges Fest. Was aber wird an Pfingsten gefeiert?
Nun, am Pfingsttag ist damals der heilige Geist zu den Aposteln in Jerusalem herabgekommen. Damals waren über 3000 Menschen aus vielen Ländern in Jerusalem zur Feier des jüdischen Erntedankfestes zusammengekommen. Vor ihnen allen hatte Petrus seine Rede gehalten, und die Leute glaubten damals an ein Pfingstwunder. Der Heilige Geist war ihnen nämlich durch Feuerzungen erschienen und hatte den Jüngern geholfen, in vielen fremden Sprachen zu sprechen und den Menschen vom Gott, Jesus und dem Heiligen Geist zu erzählen. Es heißt, dass der Heilige Geist damals allen Kraft und Mut dazu gegeben hat, in alle Länder zu ziehen und die christliche Lehre zu verkünden. Und nun weißt du, warum viele Leute sagen, die Kirche habe an Pfingsten Geburtstag.
Und wer feiert heute das Pfingstfest? Alle Menschen, die sich zwar nicht wie damals die Jünger Jesu in allen Sprachen verständigen können. Dennoch verstehen sie eine gemeinsame Sprache: Es ist die Sprache der Liebe. Als Symbol des heiligen Geistes gilt übrigens die weiße Taube. Sie wurde somit auch zum Symbol für das Pfingstfest. Oft lässt man beim Gottesdienst zu Pfingsten Tauben in den Himmel aufsteigen – oder man lässt selbst gebastelte Papiertauben auf die Kirchgänger herabregnen.
© Elke Bräunling


Die Kirche hat Geburtstag, Bildquelle © Tama66/pixabay

Meine Texte und die virtuelle Kaffeekasse

Wenn Sie einen oder mehrere meiner Texte online oder printmäßig verwerten oder anderweitig publizieren möchten, ist eine Lizenz erforderlich.

Und wenn Sie Lust auf eine Kaffeespende haben, einfach so, weil Ihnen die Geschichte gut gefallen hat, so freue ich mich hier darüber:


 

Vielleicht haben Sie Lust, mein Blog zu abonnieren?

So verpassen Sie keinen Beitrag mehr! Einfach Mail-Adresse eintragen, absenden und den Link in der Bestätigungsmail anklicken. Ich freue mich auf Sie! Auf Dich!