Frau Minze

 

Frau Minze
Pfefferminzegedicht für Groß und Klein

Guten Tag, Frau Minze.
Haben Sie heut schon ‚was vor?
Wenn ich zu Ihnen linse,
klingt mir ein Lied im Ohr
von zuckersüßen Düften
und einem frischen Trank.
Seht, liebe Frau, ich bring euch
ein Verslein hier zum Dank.
Dafür schenkt Ihr mir Blätter
von eurem grünen Kleid,
das so verlockend duftet.
Seid ihr dazu bereit?

Frau Minze nickt und lächelt.
„Für euch bin ich doch da!
Ich denke, wir sind Freunde
und das ist wunderbar.“
Ich freue mich und lache
der Minzefrau da zu
und sage: „Unter Freunden,
sagt man doch lieber du.“
Ich bücke mich und pflücke
mir ein paar Stängel ab
und sag, wie ich mich freue,
dass ich sie gefunden hab.

Dankeschön, Frau Minze.
Ich nehm dich mit nach Haus,
leg dich in einen Kanne
und brühe Tee daraus.
Nun kann dich jeder riechen
und schmecken, wunderfein,
die Würze deiner Blätter
wird ein Genuss mir sein
und meinen Leib erfrischen,
das Herz, die Seele auch.
Die Liebe, die du schenktest
heilt köstlich Herz und Bauch.

© Elke Bräunling

Noch mehr Gedichte rund um den Garten im Sommer:
Gartenarbeit
Onkel Huberts wilder Garten
Schnittlauchliebe

 

Minztee, Bildquelle © congerdesign/pixabay

Meine Texte und die virtuelle Kaffeekasse

Wenn Sie einen oder mehrere meiner Texte online oder printmäßig verwerten oder anderweitig publizieren möchten, ist eine Lizenz erforderlich.

Und wenn Sie mir einen Becher Kaffee schenken möchten, einfach so, weil Ihnen die Geschichte gut gefallen hat, so freue ich mich hier darüber. Herzlichen Dank! 💛

Vielleicht haben Sie Lust, mein Blog zu abonnieren?

So verpassen Sie keinen Beitrag mehr! Einfach Mail-Adresse eintragen, absenden und den Link in der Bestätigungsmail anklicken. Ich freue mich auf Sie! Auf Dich!