Ein Geschenk für den Weihnachtsmann

 

Ein Geschenk für den Weihnachtsmann
Weihnachtsgedicht für Kinder

Traurig steht der Weihnachtsmann
des Nachts im Kinderzimmer.
„Jeder“, klagt er, „denkt nur dran,
dass ich zur Weihnacht komme immer
mit Geschenken, bunt und schwer.
Ich mag die Schlepperei nicht mehr!
An meine Wünsche, da denkt keiner,
An mich gedacht, das hat nicht einer.
Ist das gerecht? Sagt, ist das fair?
Seit Jahren warte ich so sehr,
dass ein Kind an mich mal denkt
und mir ´was Klitzekleines schenkt:
ein Bild vielleicht, ein, zwei Gedichte,
oder auch eine Geschichte,
ein Lied, ein Spiel, ein Kuschelkuss,
oder ein lieber Weihnachtsgruß?
Viel gäb´s, was mich von Herzen freute.
Nun ja, vielleicht finde ich heute
ein Geschenk, das nur für mich sein kann,
für mich, den alten Weihnachtsmann!?“

© Elke Bräunling


Kleiner Weihnachtsmann, Bildquelle © Nietjuh/pixabay

Meine Texte und die virtuelle Kaffeekasse

Wenn Sie einen oder mehrere meiner Texte online oder printmäßig verwerten oder anderweitig publizieren möchten, ist eine Lizenz erforderlich.

Und wenn Sie Lust auf eine Kaffeespende haben, einfach so, weil Ihnen die Geschichte gut gefallen hat, so freue ich mich hier darüber:


 

Vielleicht haben Sie Lust, mein Blog zu abonnieren?

So verpassen Sie keinen Beitrag mehr! Einfach Mail-Adresse eintragen, absenden und den Link in der Bestätigungsmail anklicken. Ich freue mich auf Sie! Auf Dich!