Drachen am Himmel

Drachen am Himmel – Ein kleiner Sachtext über Drachen und viele Links zu Drachengeschichten

Eines der schönsten Spiele im späten Sommer und im Herbst ist das Drachensteigen. Das klappt nämlich in dieser Zeit besonders gut, weil man auf den abgemähten Wiesen und abgeernteten Feldern Platz zum Laufen hat und weil – gerade im Herbst – der Wind öfter doch auch einmal etwas mächtiger braust als im Frühling oder frühen Sommer.
Warum aber nennen wir diese ‚Windflieger’ Drachen? Mit Drachen aus Märchen und Sagen haben sie nämlich ebenso wenig zu tun wie mit den Dinomonstern aus der Urzeit. Märchendrachen sind riesige, Feuer speiende Monster, und Dinosaurier waren Riesenechsen, die in Urzeiten gelebt und sich – mit wenigen Ausnahmen – ganz harmlos von Pflanzenkost ernährt haben. Mit fröhlich bunten, am Himmel tanzenden Drachen haben die also genauso wenig zu tun wie die bösen Drachen aus Märchen und Sagen. ´Papiervogel´ oder ´Luftgleiter´ wären wohl bessere Namen für unsere Flugdrachen, doch sie klingen eben lange nicht so schön.
Wie aber nun ist es zu dem Namen ´Drache´ gekommen? Ganz einfach: Vor einigen tausend Jahren ließen Menschen in China bereits Drachen steigen. Sie waren nämlich von dem Flug der Vögel so fasziniert, dass sie bunte Papiervögel bastelten und am Himmel wie ein Vogel flattern ließen. Weil sie aber glaubten, in der Luft gäbe es böse Geister, malten sie – oftmals sehr schaurige – Drachenfratzengesichter auf ihre Papiervögel. Damit wollten sie die bösen Geister erschrecken und abwehren. So kam der Drache zu seinem ‚gefährlichen’ Namen.
Aber aufgepasst: So ganz unrecht ist das nicht mit Geistern, die beim Drachensteigen am Himmel lauern. Denkt nur an die Stromleitungen. Ganz schön gefährlich könnte ein Drachenflug enden, würde der Drache mit einem dieser ´Geister der modernen Zeit´ in Berührung kommen. Du siehst, die Drachen tragen ihren Namen – irgendwie – doch durchaus zu Recht.
© Elke Bräunling

Herbstzeit ist Drachenzeit. Herbstzeit ist auch Geschichtenzeit, und deshalb gibt es hier nun ein paar Links zu Geschichten, die über oder von oder mit Drachen handeln.
Habt Spaß damit!

Tim und der neue Drache
Der Drachendrache
Der Drache und die Freiheit
Opas Abenteuer mit dem Zauberdrachen
Der kleine Rabe und der Drache
Mia und die Herbsttraumreise zur Xanitopiwüste

Und hier kommen ein paar etwas andere Drachen:
Der Drache und die Ritter
Der Drache Fauchi und die fliegenden Ungetüme
Der rote Kopf, der tapfere Ritter und der wilde Drache
Der Weihnachtsdrache

Über Elke

Elke Bräunling, Kinderbuchautorin

16. September 2015 von Elke
Kategorien: Familiengeschichten, Herbstgeschichten, Spaßgeschichten | Schlagwörter: , , , , , , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


%d Bloggern gefällt das: